1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Archive for the ‘Prolog – Tag 30’ Category

Wie gewohnt klingelte Mias Wecke um 7 Uhr. Wieso eigentlich? Siwon würde sie sicher nicht mit zum Joggen nehmen und ganz ehrlich, die Rippe nervte sie wirklich. Zumindest hatte sie noch eine Stunde Ruhe, bevor die anderen aufwachen würden. Sie

Weiterlesen

Der neue Tag war noch nicht alt. Mia hatte nur zwei Stunden oder so geschlafen und lag in den Armen des Fremden. Wobei Fremder nicht ganz zutreffend war, nennen wir ihn einfach ‚Der heiße Typ von letzter Nacht dessen Namen

Weiterlesen

Der Anblick am nächsten Morgen war für die Götter.Mia lag halb auf dem Bauch, ihr Kopf lag auf Leeteuks Brust, ihre linkes Bein lag über seinem rechten und ihre Hand auf seinem Bauch. Leeteuk hatte den Arm um Mia gelegt,

Weiterlesen

Heute hatte Mia keine Lust mehr krank zu sein und trotz der Schmerzen stand sie um 7 Uhr auf. In der Küche traf sie auf Siwon, der tadelnd die Augenbrauen hob.

Stop it, I’m working. Period.“

Gerne wäre sie

Weiterlesen

Wenn man nicht geweckt wurde, konnte man tatsächlich lange schlafen. Es war kurz vor 11 Uhr als Mia die Augen aufschlug und überhaupt kein Zeitgefühl hatte. Es war so ruhig – was bedeuten konnte, dass alle noch am schlafen waren

Weiterlesen

Oh war das ein guter Schlaf gewesen! Mia drehte sich zur Seite und vorbei war das Glücksgefühl.

Ahhhh…..“, murrte sie und ihr fiel wieder ein, dass ein dass sie gestern ja versucht hatte Xena zu spielen. Dazu kam das

Weiterlesen

Mia!“, flüsterte Siwon, doch die Assistentin reagierte nicht.

Mia, get up.“

Mürrisch drehte sich die Frau um und zeigte Siwon die kalte Schulter. Unsicher schaute er sich um, er wollte ihr ja nicht zu nahe treten. Sanft schüttelte Weiterlesen

Der Wecker klingelte viel zu früh. Zumindest nach Mias Meinung. Ein Blick auf das Telefon zeigte ihr, dass sie etliche Mails bekommen hatte. Wieso? Das Postfach war voll von Leeteuk-Mails. Verwundert machte sie die erste auf und sah die Bilder, Weiterlesen

Da Mia am Abend zuvor mit zu der Show gegangen war, hatten Kim und Yun ihr am nächsten Morgen frei gegeben. Als sie aufwachte fühlte sie sich schrecklich, ihr Gesicht klebte und sie hatte Kopfschmerzen. Leeteuk war schon weg. Es Weiterlesen

Eine Stunde später klingelte der Wecker, auch wenn dass nicht gleichzeitig bedeutete, dass alle aufstanden. Vor allem Leeteuk stellte eine Herausforderung da. Eunhyuk bot an einen Eimer Wasser zu holen, Mia wollte aber die Wohnung nicht zum Schwimmbad umgestalten. Sie Weiterlesen

Good morning sunshines!“

Was war das? Wo war das? Und wo war sie? Und überhaupt, wieso tat ihr alles weh? Um das heraus zu finden, hätte sie die Augen öffnen müssen, aber war es das wirklich wert? Also wenn Weiterlesen

Pünktlich um 06:30 ertönte die Titelmelodie von Star Wars, um Mia aus dem Reich der Träume zu holen. Sie streckte sich und wusste sogar wo sie war. Draußen war noch alles ruhig, die anderen schliefen noch. Nach dem Zähneputzen zog Weiterlesen

Irgendwie schaffte es Mia lange vor den anderen aufzustehen und da sie heute Mittag erst offizielle Termine hatten, ließ sie die Jungs sogar schlafen. Erst um 9 Uhr mussten sie im Tanzstudio sein. Mia würde während der Zeit im Büro Weiterlesen

Deeeeeeede dededeeeede dedededeeeeede dedededeeeeee

Wie jeden Morgen weckte Mia die Titelmelodie von Star Wars. Das war ein guter Start in den Tag. Automatisch griff sie nach Ihrem I Phone und schaltete den Wecker aus, beziehungsweise schaffte sie das nie beim Weiterlesen

Seoul war ähnlich wie Shanghai, riesig und irgendwie toll. Der Blick aus dem Fenster verschaffte Mia nur einen kleinen Ausschnitt, aber da sie mindestens ein Jahr hier bleiben würde, hatte sie wohl genug Zeit sich die Stadt an zu Weiterlesen

  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin