1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Archive for the ‘Alles Gute kommt von oben’ Category

Jul 21

Kapitel 8

 

 

Es war schrecklich. Ich sah wie andere Schutzengel herbei strömten, zu den anderen Jungs. Ich saß neben Kyuhyun, hilflos.
„Du warst hier gewesen, wieso hast du nichts getan?“, fuhr mich einer der Schutzengel an.
„Ich …“
„Ich wünschte … Weiterlesen

Dez 07

Kapitel 7

 

Es funktionierte. Ich und Kyuhyun und der Versuch ihn nicht ins Irrenhaus zu befördern, weil er mit seinem Schutzengel sprach – was kein einfaches Unterfangen war. Ich brachte ihn dazu wieder mehr am Gemeinschaftsleben teil zu nehmen, mit den Weiterlesen

Okt 10

Kapitel 6

 

Ich hielt mich von Kyuhyun fern, zumindest was meine Erscheinung betraf. Natürlich konnte ich ihn nicht alleine lassen, ich war sein Schutzengel, doch ich wollte nicht dass die anderen dachten er sei irre oder hätte einen unsichtbaren Freund.

Man Weiterlesen

Aug 07

Kapitel 5

Kapitel 5

Es wurde besser. Er wurde wirklich besser. Plötzlich schien er Interesse zu haben, an mir, woher ich komme, was ich machte. Ich versuchte ihm zu erklären, dass ich nicht darüber reden konnte, reden durfte, also machte er es Weiterlesen

Aug 07

Kapitel 4

Kapitel 4

Ich hatte gedacht, dass es besser werden würde, nun da er wusste wieso ich hier war. Doch die Veränderung kam nicht. Er war ein ziemlich guter Ignorant und je länger ich bei ihm war, desto weniger verstand ich Weiterlesen

Aug 07

Kapitel 3

Kapitel 3

In den kommenden zwei Tagen verbesserte sich unser Verhältnis nicht wirklich. Ständig schaute er finster zu mir oder murmelte, dass ich endlich verschwinden sollte. Unsere Kommunikation war einseitig. Er wollte mich nicht verstehen und ich wollte ihm nicht Weiterlesen

Aug 07

Kapitel 2

Kapitel 2

Er lachte mich aus. Er lachte mich einfach aus.

Schutzengel?!“, fragte er ungläubig und mein Blick wurde immer finsterer. Was war daran so witzig? Es ist ja nicht so, als hätte ich mir diesen Job ausgesucht oder Weiterlesen

Aug 07

Kapitel 1

Kapitel 1

Wieso ich? Was habe ich in meinem früheren Leben falsch gemacht um das zu verdienen? Wieso dieser Typ? Mein Blick fiel runter in das Fernsehstudio. Da saß er, freches Grinsen, selbstgefällige Art, wieso brauchte DER eigentlich MICH? Ich Weiterlesen

  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin