1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Die offizielle Hochzeit von Mia und Donghae fand Mitte Februar schon statt – einfach weil Mia nicht zufrieden mit Stretchkleidern war und lieber ihr schönes Hochzeitskleid tragen wollte. Sie feierten tatsächlich in Kuala Lumpur an dem Strand, an dem Donghae das erste mal zu ihr gesagt hatte, dass er sie liebte.

Sie hatten traumhaftes Wetter gehabt, der ganze Strand war gesäumt gewesen von weißen Pavillons. In Seoul war es an diesem Wochenende ziemlich leer gewesen, denn die Hochzeitsgesellschaft umfasst knapp 500 Leute, was für eine koreanische Hochzeit zwar noch sehr wenig war, aber für so eine lange Anreise doch schon wieder viel.

Jiyong hatte mit Kaylee und Zoey zusammen die Planung übernommen und hatten sich dabei selbst übertroffen. Das Lied, welches Zoey an Silvester ausgesucht hatte, war ‚I don’t want to miss a thing‘. Sie hatte ein malaysisches Duett engagiert, die von einem Streichorchester begleitet wurden und obwohl Mia das Lied in den Proben zig mal gehört hatte, war sie es, der Tränen in den Augen standen, als sie zu Donghae schritt.

Den Hochzeitstanz eröffneten sie mit ‚Thank God I found you‘ was von BoA und Onew gesungen wurde. Ursprünglich war es geplant gewesen Onew in Englisch singen zu lassen, da das aber so in die Hose ging, hatten sie kurzerhand seine Parts in koreanische übersetzt und so war es auch eine viel schönere Symbolik für die internationale, koreanische Hochzeit.

Das Hochzeitspaar verbrachte seine Hochzeitsreise in Bali. Donghae wollte keine halbe Weltreise mit seiner schwangeren Frau machen, also blieben sie ‚in der Gegend‘. Donghae hatte das Ziel ausgesucht, Mia das Hotel und so landeten sie im Como Shambhala Estate, was ungefähr so viel kostete, wie eine halbe Weltreise, was Mia als ausgeglichene Gerechtigkeit ansah. Dort genossen sie eine Woche ihre Zweisamkeit, bevor es zurück in den Stress ging.

.
.

Als die Super Show 4 in Paris stattfand, war Mia wieder in Seoul. Sie hatte so lange Diskussionen mit Donghae geführt, darüber ob so lange fliegen zu gefährlich sei, bis sie freiwillig aufgegeben hatte, um ihn los zu werden.

.
.

Die Zwillinge kamen am 17. Juli auf die Welt. Es waren tatsächlich zwei Jungs und sie nannten sie wirklich Jonghyun Ace und Minjae Sirius. Es war ihnen egal was die anderen sagten, sie waren Promis, sie durften ihnen verrückte Namen geben. Um ehrlich zu sein hatten Donghae und Mia eine zeitlang überlegt sie Mango und Kiwi zu nennen, von daher war es wohl die bessere Entscheidung.

Natürlich bekam Mia ein Kindermädchen, doch sie wurde nie wieder Super Juniors oder M81s Assistentin. Knapp ein Jahr nach der Geburt eröffnete sie eine Akademie, in der man sich auf Auditions vorbereiten konnte. Es gab Tanzkurse, Gesangskurse, aber auch Stylingkurse. Und das alles unter den Wappen von SM Entertainment, was die Akademie zu einem Boom machte. Hier konnte sie sich ihre Idols für die Auditions schon zurecht schneidern, ohne sie als Trainee unter Vertrag nehmen zu müssen. In der Zukunft werden einige bekannte Gesicht der Akademie zu Idols werden und die Herzen der Fans zu erobern. Mal abgesehen davon war drinnen alles pink – Mia liebte es und Sungmin auch.

2012 trennten sich Yesung und Zoey. Zoey blieb Mias beste Freundin und Yesung suchte nach einer etwas ruhigen Partnerin.

2013 eröffneten Mia und Donghae ihr erstes Restaurant ‚Stüberl‘ mit deutscher, österreichischen und schweizer Küche. Ja, Mia holte ihr Züricher Geschnetzeltes nach Korea und die Spätzle waren einsame Spitze! Sie hatte fünf Köche aus den jeweiligen Ländern, die mit viel Geduld den Koreanern beibrachten, wie die Gerichte richtig zubereitet wurden. Koreaner liebten Europa und durch den Promi-Faktor, war ihr Restaurant oft zwei Wochen im Voraus ausgebucht.

In den kommenden Jahren eröffneten sie noch zwei weitere Restaurants der Kette in Seoul und eines in Busan.

2013 eröffnete Mia zusammen mit Jiyong auch eine Bar, die sie tatsächlich ‚I-Tasia‘ nannten. Hier konnten sie all ihre verrückten Ideen und Partys ausleben – ganz offiziell. Es war für Mia schwer gewesen Leeteuk und Yesung in die Armee zu verabschieden und so hatte eine sehr rentierende Beschäftigungstherapie gefunden.

2014 wurde Mia wieder schwanger. Diesmal war ein Mädchen unterwegs, diesmal wirklich nur eins. Thalia wurde am 01.01.2015 geboren. Bei dreien blieb es dann auch und Donghae schlug vor, ob er sich für die anderen fünf Leihmütter suchen könnte – wie der Vorschlag bei Mia ankam, kann sich jeder denken.

.
.

Nachdem Donghae seinen Armeedienst verrichtet hatte, bekamen das Ehepaar bei KBS eine eigene Sendung, in der sie Paaren halfen eine bessere Beziehung zu führen. KBS dachte wohl, dass wenn eine Deutsche und ein Koreaner eine funktionierende Beziehung hatten, dass für koreanische Paar ja ein Klacks sein musste.

.
.

Sie sahen viel von der Welt, bereisten viele Länder und genossen das Leben, soweit das ihr Alltag zuließ.

:heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:   :heart:

Meine lieben Leser,

 .

 .

ich glaube mir geht es im Moment ähnlich wie euch. Ich habe dem Ende der Geschichte mit einem weinenden und einem lachenden Auge entgegen gesehen. Natürlich muss ich zugeben etwas stolz zu sein, dass ich es wirklich geschafft habe, „Ein verrücktes Jahr“ zu beenden, doch natürlich ist Mia auch mir in den letzten 4 Jahren ans Herz gewachsen und ich bin traurig sie gehen zu lassen.

Ich habe mit der Geschichte Korea kennen und lieben gelernt, es sind Erfahrungen, die mir keiner nehmen kann. In „Ein verrücktes Jahr“ steckt viel von mir selbst, Dinge die mir passiert sind, sei es, dass mein Hund gestorben ist oder das Dennis mir mein Herz gebrochen hat, vor vielen, vielen Jahren. Ich habe viel in der Geschichte verarbeitet und nieder geschrieben und ihr alle habt mit mir gelacht, geweint und geschmunzelt. Im Endeffekt kennt ihr mich jetzt wohl sehr viel besser, als ich euch kenne oder zumindest den Großteil von euch.

Über die Jahre hinweg habt ihr meine Geschichte kommentiert, ihr habt geschimpft mit mir und mir euch anvertraut und dafür danke ich euch. Ihr habt mich begleitet, Verschwörungstheorien aufgestellt, habt euch mit mir gefreut, wenn ich nach Seoul geflogen bin und habt mir gute Besserung gewünscht, wenn ich krank war. Für mich seid ihr die besten Leser, die ich mir wünschen kann.

Ich habe Freunde auf dem Weg verloren, aber dafür andere dazu gewonnen, die mir sehr ans Herz gewachsen sind und die ich nicht mehr missen möchte.

Zwar habe ich schon mit meiner neuen Geschichte „Liebe nach Vertrag“ angefangen, doch ich denke jetzt, wo „Ein verrücktes Jahr“ wirklich zu ende ist, kann ich mich erst richtig auf die neue Geschichte konzentrieren und Mia wirklich los lassen. Wie gesagt, auch mich hat die Geschichte jahrelang begleitet, ich habe geschrieben sobald ich eine freie Minute hatte, auch wenn ich nicht sollte, weil ich eine Sehnenscheidenentzündung hatte oder als ich krank war. Ich hoffe das ich nicht schon all meine Kreativität verblasen haben und euch auch mit der neuen Geschichte gut beschäftigen kann. Ich glaube ich habe bestimmt schon drei andere „Thank you“ Posts verfasst und jedes ist irgendwie anders.

Danke an euch, dass ihr mich unterstützt habt und das ihr so geduldig weiter gelesen habt, ich weiß eigentlich gar nicht wieso ich das verdient habe und hoffe, dass ihr in Zukunft weiter lest und mich an euren Gedanken Teil haben lasst. :happy:

 

Liebe Grüße

 

Joyce

 

Übrigens, hier mal eine Auflistung wie VIEL das eigentlich war :w00t:

 

Datei Seiten Wörter
Prolog – Tag 30 315 134827
Tag 31-50 213 89511
Tag 51-70 201 80974
Tag 71-90 250 90581
Tag 91-110 220 79055
Tag 111-130 193 71067
Tag 131-150 187 63090
Tag 151-170 167 60153
Tag 171-190 200 66213
Tag 191-210 170 63053
Tag 211-230 171 63835
Tag 231 – 250 160 57150
Tag 251-280 171 59093
Tag 281-300 164 58640
Tag 301-320 151 53338
Tag 321 – 340 143 49013
Tag 341 – Ende 181 65337
Gesamt 3257 1204930

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

11 Responses so far.

  1. Dani sagt:

    Jetzt ist es tatsächlich „schon“ so weit – das letzte Wort zu Ein verrüchktes Jahr ist geschrieben und gepostet. Wahnsinn. Also ich wusste natürlich, dass du das schaffst, das habe ich dir ja schon vor ein paar Jahren gesagt. Ich weiß gar nicht mehr wann. Ist ja nicht so wichtig.
    Mir gefällt übrigens sehr, was die beiden aus ihrem Leben noch gemacht haben.^^
    Und nun nochmal ein großes Danke, dass ich so viel mit dir und Mia erleben durfte. Am meisten habe ich geschmunzelt, als ich Dinge gelesen habe und mich dann zu Philip gedreht habe um zu sagen: Das hier, das ist ihr tatsächlich mal passiert. :-)
    Wer schreibt schon so unglaublich viele Wörter? Und da kommen wir zu der Kreativpause. Völlig verständlich! Es sei dir wirklich gegönnt.
    Ach man ich muss immer daran denken, wie ich die ersten 17 Kapitel gelesen habe und sooo fasziniert war, dass ich gleich eine Lobesrede schicken musste. So lange ist es schon her.
    So und jetzt ist gut. Du bist die Beste!
    :-*

    • Amazed sagt:

      Hallo meine Süße!

      Ja, durch die Geschichte haben wir uns kennen gelernt und du gehörst du den Leuten, die ich nicht mehr missen möchte *knuff* Danke dass du mich all die Jahre unterstützt hast und durchgehalten hast :D

      Hab dich lieb!

  2. Anna sagt:

    Hey Joyce, ich denke ich sollte mich auch bedanken! Danke, dass du dir immer die Zeit genommen hast die Kapitel zu schreiben und hochzuladen.
    Mia ist mir so ans Herz gewachsen, dass ich sie gar nicht mehr aus meinem Leben lassen will.
    Mit „Ein verrücktes Jahr“ hat mich in die KPOP Welt hinein gebracht. Mittlerweile bin ich ein richtiger multifan :D
    Ich muss zugeben, SuJu ist nicht mehr das für mich, was es mal war.. Ich habe die FanFic trotzdem gelesen, weil sie mich einfach gefesselt hat! Es war natürlich, nichts was definitiv unmöglich wäre.. Okay manches wäre vielleicht, unmöglich, aber nicht alles..
    Und shit ja, du hast es mit diesem letzten Beitrag von „Ein verrrücktes Jahr“ geschafft, dass ich weine! Ich bin sooo traurig, dass die Story zu ende ist..
    So vieles ist passiert.. Als Mia nach Amerika abgehauen ist, um Hae’s Job nicht zu gefährden, habe ich -glaube ich- das erste Mal geweint.. Dann ist sie wieder gekommen und ich war sauer, dass Donghae sie so lange hat zappeln lassen, aber irgendwie konnte ich ihn auch verstehen. Ich habe lange geweint, weil Jonghyun gestorben ist. Auch die 4 Kapitel nach dem Unfall, haben mich jedes Mal zum weinen gebracht.. Dann kam die Gedenkfeier (ich bekomme gerade Gänsehaut, während ich das schreibe), die Mia für Jonghyun macht -da musste ich wieder weinen-. Ich musste auch weinen, als Mia die Feier auf dem Dach des Parkhauses organisiert hat und da das halbe KBS Studio hoch geschleppt hat. Beim SMTown in New York habe ich auch geweint, als die ganze SM family Abschiedsworte für den verlorenen Bruder geschluchzt haben und Onew Ave Maria gesungen hat. Haha, als du geschrieben hast, dass er tot ist, habe ich auf Wikipedia geguckt, ob er wirklich tot ist. Ich habe mich für Mia gefreut, als Kaylee aufgetaucht ist, als sie mit Jiyong die erste I-Tasia organisiert hat, als Mia und Donghae geheiratet haben, als sie sich nach dem Streit wieder vertragen haben, auch als sie noch mit Kyuhyun zusammen war, habe ich mich mit ihr gefreut. Es hat mich auch gefreut, dass das Haus fertig geworden ist und das Mia schwanger ist. Ich fand es lustig, dass Mia die Band nach Jeju gebracht hat, ohne das Kim es genehmigt hatte und das sie dann da fest saßen wegen dem Sturm, und auch das Donghae und Mia immer verloren gegangen sind, war lustig. Als sie im Spielzeug Geschäft eingeschlossen wurden, dass war echt Hammer!!
    Also Fakt ist, deine Story hat mich viele Emotionen spüren lassen!
    Du hast einen seeeeehr ansprechende Schreibstil und ich bin froh, dass meine Schwester auf deinen Blog gekommen ist und mir davon erzählt hat!
    DANKE FÜR DIESE TOLLE STORY UND DIE TOLLEN LETZTEN JAHRE!!
    DU UND MIA SIND MIR ANS HERZ GEWACHSEN! DU KENNST MICH NICHT WIRKLICH, ABER ICH BIN FROH, DASS DU DURCHGEHALTEN HAST, DIE STORY ZU SCHREIBEN UND ICH DURCHGEHALTEN HABE, DIE STORY ZU LESEN!!!

    NOCH MAL VIIIIIIELEN DAAAAAANK, JOYCE ♥♥♥

    • Anna sagt:

      ♥♥♥ BÄÄÄÄMS, ROMAN!!

      ICH DENKE DIE FF IST SO SPEZIEL, WEIL SIE EINFACH MEHR ALS 4 KAPITEL HAT! ♥♥♥

    • Amazed sagt:

      Liebe Anna,

      ich hab gerade Tränen in den Augen, wenn ich so einen tollen Beitrag lease :heart:
      Vielen Dank für all deine Reviews und das du der Geschichte und mir immer treu geblieben bist =)
      Und ich hoffe das wird in Zukunft so bleiben *drück*

      Was ist mit dir und SuJu passiert? :D Was haben sie getan?^^ Wobei auch ich sagen muss, dass mein Verhältnis zu Kpop sich in den letzten Jahren verändert hat. Ich liebe SJ weiterhin, aber ich bekomme nicht mehr so viel mit, einfach auch weil ich so viel am Arbeiten bin. Gaaaanz früher waren SJ halt cvhaotischer und inzwischen sind sie erwachsen, sie waren früher viel mehr in Shows, aber so ist das bei Kpop, anfangs muss man auffallen und überall sein und später kann man sich aussuchen wo man noch auftritt – wie oft sieht man Big Bang in Shows? Es ist anders, für mich persönlich nicht schlechter. Es ist eine Entwicklung die man miterlebt hat und manchmal habe ich das Gefühl, ich bin mit ihnen erwachsen geworden^^

      • Anna sagt:

        Ich werde dir natürlich treu bleiben!! :):)

        Keine Ahnung.. SuJu ist halt wirklich anders geworden -wie du ja auch schon erwähnt hattest-.. Vor ein paar Tagen habe ich mir fullhouse angeguckt (kennst du das?) da sind die ja noch ganz am Anfang, und das ist einfach süß..
        Ja und dann kam EXO.. Hat SuJu in den Schatten gestellt. Genau wie Bangtan Boys und Got7 und so weiter.. Die machen einfach neuere Musik. Und ja SuJu hat jetzt auch 2 Singles wieder rausgebracht, aber sooooo hauen die mich nicht um…

        • Amazed sagt:

          Hi Anna & frohe Ostern! :happy:
          Also musikalisch waren SJ noch nie meine Lieblingsband, wobei ich nicht sage, dass sie schlechte Musik machen – Yesung und Kyuhyun sind der Wahnsinn, aber lieb gewonnen, hatte ich sie wegen all dem, was neben der Musik passiert, wie sie miteinander ungehen, ihre Art von Humor, wie sie sich um die Fans kümmern und dass sie sich durchgeboxt haben, obwohl viele, viele nicht daran geglaubt haben und ich glaube nicht, dass EXO SJ da das Wasser reichen kann, denn ich glaube, dass neben den Elf nur die VIP als Fangemeinde größer sind, aber bei SJ ist die Fangemeinde so groß, eben weil die Jungs so nah am Herzen der Fans sind – schau mal, drückt mich Teukies Mom weil sie es so toll finden, dass ich als Deutsche SJ mag – hier, da war alles vorbei, einfach so süß. Big Bang sind da anders. Ich kenne Leute, die als Journalist Interviews mit Big Bang geführt haben und sie sagen, dass sie teilweise schon arrogant sind, das ist ein ganz anderer Schlag.

          • Anna sagt:

            Dir und deine Familie auch frohe Ostern :)

            Ja ich verstehe, was du meinst :)

            SuJus Fanservice ist top!!
            Und Ja Das muss ich zugeben, EXOs Fanservice ist nicht soooooo…

  3. Melina sagt:

    Ich finde es großartig, das du dir so viel Mühe gegeben hast!
    Ich habe riesigen Respekt vor dir!!!
    Hoffe du genießt deine Kreativpause und kehrst in alter Frische wieder zurück!
    Es ist und bleibt auf ewig die beste Geschichte die ich jemals gelesen habe, bei keiner habe ich das sonst bis zum Ende durchgehalten :)
    Danke, Danke, Danke für die wunderschönen Kapitel und Momente die wir miterleben durften!
    Bleib gesund!
    Man hört und stört sich :D
    GLG Melina

  4. R.Y.E sagt:

    QwQ Noiiiin jetzt ist es endgültig vorbei…
    Danke an dich, dass du soviel Geduld und Ehrgeiz gezeigt hast diese Geschichte zu Ende zu schreiben!
    Wir warten jetzt alle darauf, dass EVJ als Buch rauskommt :D
    Das war die Beste FF die ich jemals gelesen habe und wenn man sich da so reinliest, dann fängt man an wie Mia zu denken xD Nochmals Vielen Dank an dich!! :)

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin