1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Hallo ihr Lieben,

einige von euch wissen, dass ich eine enge Freundschaft zu Ebay habe. Zum einen kann man bei Ebay alles mögliche finden, zum anderen kann man nach dem besten Preis suchen. Das Zauberwort heißt ‚weltweit‘.

Ich weiß das viele Angst haben international bei Ebay zu bestellen und sich ein PayPal-Konto anzulegen. Was macht man, wenn der Artikel kaputt ankommt? Was macht man, wenn es gar nicht ankommt? Was ist mit dem Zoll?

Seit fast 10 Jahren bestelle ich bei Ebay und die wenigsten Sachen davon in Deutschland. Ich hatte also schon jede erdenkliche Situation, der ich mich stellen musste.

Mein Artikel ist angekommen, aber kaputt:

Es gibt zwei Möglichkeiten. Die erste ist, dass man den Verkäufer kontaktiert und über den Schaden informiert. Manche Verkäufer wollen, dass ihr ein Bild von dem kaputten Artikel macht, anderen wollen noch nicht einmal das und bieten an das Geld zu erstatten oder den Artikel neu zu verschicken.

Falls ein Händler sich mal stur stellen sollte, gibt es PayPal. Durch PayPal habt ihr Verkäuferschutz. Somit vermittelt PayPal zwischen Käufer und Verkäufer und wenn ihr sagt ‚Hier, der Artikel war schlampig verpackt, es ist klar das er so eine Reise quer durch die Welt nicht überlebt‘, dann liegt die Schuld beim Verkäufer. In der Regel entscheidet PayPal zu Gunsten des Käufers und zwingt den Händler praktisch dazu euch euer Geld wieder zu geben.

Man muss nur beachten, dass alle Reklamationen innerhalb von 6 Wochen nach Kauf bei PayPal als Konflikt gemeldet werden müssen.

Mein Artikel kam gar nicht an:

Hier läuft es ähnlich ab wie beschrieben. Der Verkäufer wird euch bitten noch etwas Geduld zu haben. Bei Artikeln die um die halbe Welt geschickt werden, ist eine Lieferzeit von 3-5 Wochen normal. Diesen Zeitraum solltet ihr immer einplanen. Wenn ihr also etwas zu einem bestimmten Zeitpunkt braucht, dann bestellt es rechtzeitig.

Sollte etwas nach 4-5 Wochen nicht da sein, würde ich schon mal beim Verkäufer anklopfen und sagen ‚Hallo, wo ist es?‘. Wichtig ist, dass der Konflikt 6 Wochen nach dem Kauf bei PayPal eingegangen sein muss, also selbst wenn der Verkäufer euch bittet noch etwas Geduld zu haben, würde ich den Fall dennoch kurz vor Ablauf der 6-Wochen Frist bei PayPal schon mal melden. Ich hatte auch schon den Fall gehabt, da habe ich es nicht gemeldet und auch ohne PayPal-Drohungen, hat der Verkäufer mir mein Geld zurück erstattet.

OMG! Mein Päckchen ist beim Zoll:

Keine Panik. Der deutsche Zoll zieht gelegentlich und zufällig ausländische Päckchen aus der Post. Ihr erhaltet dann eine Nachricht auf der steht ‚Huhu, wir haben dein Päckchen. Möchtest du es haben, dann komme mit der Rechnung und der Zahlungsbestätigung zu uns‘.

Fakt ist, dass der Zoll nicht weiß was in eurem Päckchen ist und ergo nicht weiß, ob es überhaupt nach verzollt werden muss. Es ist ein Zufallsprinzip. Doof ist nur, wenn man auf mehrere Sachen wartet und nicht definieren kann, was jetzt beim Zoll gelandet ist. In diesem Fall kann man beim Zoll anrufen, auf lieb tun und fragen wie groß das Päckchen ist oder wie schwer, ist es weich oder hart (zum Beispiel kann man dadurch sagen, ob es Klamotten sind oder etwas anderes). Dann druckt ihr die Ebay Kauf-Bestätigung und die PayPal Bezahlt-Bestätigung aus und tappelt zum Zoll. Vor dem Zoll muss man das Päckchen dann öffnen, der Zoll vergleicht es mit den Angaben auf der Rechnung und sagt euch, ob es nach verzollt werden muss.

Bis zu 22 Euro irgendwas sind Waren zollfrei – Versandkosten gelten nicht als Warenkosten. Manche Verkäufer sind schlau und geben höhere Versandkosten ein, damit der Verkaufspreis unter dieser Grenze bleibt.

Beispiel: Artikel würde eigentlich 30 Euro kosten. Anstatt den Artikel für 30 Euro rein zu stellen und einen kostenlosen Versand anzubieten, stellt er den Artikel zum Beispiel für 18 Euro mit 12 Euro Versandkosten rein. Somit habt ihr kein Problem mit dem Zoll.

Ganz ehrlich, ich musste noch nie etwas nachbezahlen und die ganzen teuren Sachen, die ich bestellt habe, sind nie beim Zoll gelandet :D

Kostenloser Versand, ist das möglich?

Wer vor allem Artikel aus China bestellt, wird feststellen, dass die meisten mit kostenlosen Versand sind. Wenn ich eine Handyhülle für 1,56 Euro bestelle und muss dann noch nicht einmal Versand zahlen, wundere ich mich auch ein wenig. :wassat:

Fakt ist, dass in China die Versandkosten bei weitem geringer sind, als in Deutschland. Die Deutsche Post hat eigentlich echt einen Schaden, für die Preise, die sie verlangen. In China und Korea ist das nicht so. Des Weiteren denke ich, dass die großen Händler eine Post-Flat-Rate haben. Wenn ich Verkäufer finde mit 50.000 Bewertungen, verschicken die wohl einiges. Solche Abkommen gibt es also bestimmt. Der Verkäufer zahlt jährlich eine Summe X und kann dafür so viel verschicken wie er will. Auf die ganzen Artikel hochgerechnet, kostet der Versand nur noch ein paar Cent und somit kann er einen kostenlosen Versand anbieten. Manche Händler schlagen den Versand auch einfach auf den Artikelpreis. So macht das Yesasia zum Beispiel. Yesasia gibt damit an kostenlos zu verschicken – ja lustig, nur das ich bei Yesasia für eine CD vielleicht 30 Euro zahle, während ich bei anderen Anbietern vielleicht nur 20 Euro zzgl 6 Euro Versand bezahle. Da ich finde, das Yesasia somit Betrug an der Intelligenz der Menschheit begeht, bestelle ich bei denen nicht mehr :happy:

Vorteil von Ebay:

Für mich liegt der Vorteil von Ebay ganz klar im Preis. Zum Beispiel war ich letztens auf einer Seite mit japanischen Geschenkideen – also lauter verrückte Dinge. Ich sah diese putzige Spardose, getarnt als Box und wenn man ein Geldstück drauf legte, maunzte es und eine Katze kam raus und schnappte sich das Geldstück. Eines stand fest: Ich musste es haben! :w00t:

Als ich den Preis dann sah wurde mir schlecht. 55 Euro zzgl Versand sollte das Vieh kosten. Ich fand es bei Ebay für 15 (!!!) Euro mit kostenlosen Versand. Es ist da. Es funktioniert. Alles toll.

Für 15 Euro ist es eine witzige Geschenkidee für einen Bekannten oder einen Freund zu Weihnachten, Geburtstag oder sonstige Anlässe – wenn ich für so was über 60 Euro ausgebe, überlege ich mir es dreimal.

Man kann vor allem in China unheimlich viele Sachen finden und das sehr günstig. Dadurch das es diese Produkte bei uns nicht gibt hat man immer diesen ‚Wow‘-Effekt, denn diese Sachen kennt hier niemand und man kann für kleines Geld große Freuden bereiten.:)

In den kommenden Artikeln werde ich einige Sachen vorstellen, die ich gekauft habe oder über die ich gestolpert bin, um euch Anregungen zu geben. Meinen Freunden und Bekannten zeige ich oft meine neusten Errungenschaften und immer kommt dieses „Das ist ja cool! Das will ich auch haben! Wo hast du das her?!“. Meine Kollegen nutzen mich regelrecht aus, um für sie Weihnachtsgeschenke zu finden. Nun sammel ich hier eben alles und erreiche dabei vielleicht noch ein paar mehr Leute.

Ich würde mich freuen, wenn ihr diesen Blog teilt und helft, dass andere weniger Angst vor Ebay, Asien und PayPal haben :)

Gute Nacht

Amazed

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

Categories: Shopping-Hilfe

3 Responses so far.

  1. himonew sagt:

    sehr hilfreicher Artikel. Danke ^^
    Ich hab auch schon einpaar mal aus Asien bestellt und alles kam heil an :)
    Hast du auch Erfahrung mit amazon ??
    Ich hab bis jetzt immer nur von eBay bestellt und hab keinen schimmer wie es so in amazon läuft.. Dort gibt es auch einige interessante Dinge aber nicht so viele wie in eBay

  2. Maki sagt:

    Ich habe auch schon ein paar Mal Ware aus Süd Korea gekauft, was eigentlich immer Zufall war. Zuletzt einen Rucksack, der ruck-zuck kam, weil ich darum bat – super freundlicher Kundenservice… ist für meine Reise nach Japan >_< Auf jeden Fall werde ich weiterhin auf eBay bestellen, vor allem nun Mode ^^ YAY

  3. Tella sagt:

    Ich bestelle auch ab und an in Asien, aber irgendwie habe ich immer das Glück, dass meine Päckchen raus gegriffen werden. Und bei uns ist der Zoll irgendwo im Nirgendwo … :cwy:

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin