1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Hallo zusammen,

 

wie ihr alle wisst, liebe ich es sinnlose Kleinigkeiten bei Ebay zu kaufen. Manche Käufe arten praktisch in ein wissenschaftliches Projekt aus. :biggrin:

Ich habe lange Haare und liebe es mit ihnen zu spielen und zu experimentieren. Ich habe unzählige Youtube-Channels, bei denen ich nach neuen Frisuren schaue, doch manchmal will ich es auch einfach. Einfach schnell die Haare irgendwie hübsch gemacht.

Und dafür gibt es ja sogenannte Gadgets. Go Go Gadget :w00t:

 

Hier eine kleine Auflistung der Dinge, die ich schon getestet habe.

 

Haar-Spirale

Diese Dinger habe ich schon in Deutschland gekauft. Bei Claire’s kosten sie im Paar ungefähr 7 Euro. Ich liebe diese Teile! :wub: Kleine Dutts, große Dutts – die Dinger halten! Wenn ich Dutts mit Haargummis habe und habe die Haare so den ganzen Tag, tut mir irgendwann der Kopf weh, weil durch die Haargummis die Haare so gespannt werden, bei den Spiralen ist das nicht so und trotzdem halten sie. Selbst zum Sport oder wenn man abends zum Tanzen geht. Ich will nicht ständig nach meinen Haaren gucken. Am besten halten immer 2, die man im X einschraubt – also eins von der Seite und dann eins von oben.

Allerdings ist es ärgerlich, wenn man eins verliert und sich dann wieder für 7 Euro ein neues Paar kaufen muss.

Meine Lösung: Ebay.

Dort bekommt man 10 Stück für etwas mehr als 1 Euro!

Meines Erachtens kann man bei den Haarspiralen wenig verkehrt machen. Ich habe mir gleich 20 bestellt und habe jetzt in jeder Handtasche ein Paar, falls die Haare mal irgendwann nerven :sideways: Und falls es doch mal nicht halten sollte, kann man seine Freunde damit amüsieren, indem man sagt man hat ne Schraube locker^^

>>>Hier das zur Zeit günstigste Angebot<<<

Alternativ kann man sich auch mal eine mit einer Perle holen, damit es etwas edler aussieht. >>> Hier das Angebot <<<

 

Haar-Donut

Bei diesem Ding war ich anfangs etwas skeptisch und ich gebe zu, etwas Geschicklichkeit muss man schon haben, aber wenn man den Dreh mal raus hat, funktioniert es super. :wink: Für mich ist der Anfang immer das Schwierige, wenn die ganzen anderen Haare noch im Weg sind, um die man sich drum herum arbeiten muss. Ich persönlich kann das morgens auch noch nicht :lol: Aber wenn ich richtig wach bin, mache ich es sehr gerne. Zumal es mal wieder die Männer total verwirrt. Frauen denken sich ‚Ah, da ist was drunter‘ und Männer denken sich ‚Wow, hat die viele Haare‘ :w00t:

Es ist halt ein riesiger Dutt und er muss gut fest gemacht sein (Mit Bobby-Pins zum Beispiel), damit er nicht hin und her fällt.

Man macht erst einmal einen Pferdeschwanz, dort wo man den Dutt sitzen haben will. Ich benutze immer nur einen Elastic Hair Rubber Band ( das sind diese Teile: >>klick << , die gibt es auch in bunt, wenn man sie für Frisuren und Braids benutzen möchte: >> klick << ). Dann stülpt man den Donut darüber und nimmt die erste Strähne, legt sie über den Donut und wickelt die Haarsträhne unter dem Donut herum. Eigentlich hält das erst mal von alleine. Zieht die Strähne etwas breiter, damit man etwas Fläche bedeckt hat, ich nehme immer so zwei Zentimeter. Und so arbeitet man sich um den ganzen Donut herum, bis man alle Haare flächendeckend über den Donut gelegt hat, so das er nicht mehr zu sehen ist. Damit die Haarsträhnen sich später nicht lösen, stülpe ich am Ende einen Rubber oder richtigen Haargummi über das ganze Ding. :happy:

Es gibt die Donuts in verschiedenen Farben und Größen, je nachdem welche Haarfarbe man hat, wie lang das Haar ist und wie groß man den Dutt haben möchte. Bei langen Haaren empfiehlt sich jedoch die größte Größe, sonst ist am Ende der Ring unter dem Donut größer als der Donut selbst *g*

>>> Hier ein Angebot bei dem man zwischen 3 Farben und Größen wählen kann <<<

 

Haar-Puffer

Als ich dieses Ding entdeckt habe, fand ich es cool. Ich dachte mir ‚Joa, das sieht aber schön aus‘ und habe es bestellt. Im Prinzip soll es für optisch mehr Haar sorgen. Man trennt die obere Partie der Haare ab, legt es drunter, Haare drüber und dann macht man mit ein paar Spangen eine schöne Frisur.

Es war echt einfach zu machen und sah schön aus.

Ihr wartet auf das ‚Aber‘? Aber hallo!

Meine Probleme fingen abends an, als ich den Puffer wieder raus nehmen wollte. Auf beiden Seiten ist Klett, das bedeutet, dass die Haare wirklich bombig darin fest sind. Gut für den Tag, aber das Herausnehmen stellte sich wirklich als Problem dar. :cwy: 20 Minuten lang habe ich an dem Ding so vorsichtig wie möglich gezogen, um mir keine Haare auszureißen, zumal so viel Haare darin ja festhängen, dass sich meistens nichts bewegt hat. Ich begann dann immer einzelne Strähnen zu lösen. Zwischen drin hatte ich echt Angst, dass ich meine Haare abschneide :shocked: Es hat ewig gedauert bis ich alle Haare draußen hatte und dann waren sie total verfilzt und ich hab noch mal ewig gebraucht um sie wieder auseinander zu bekommen -.-

Mein Fazit: No Go!

>>Hier<< kann man sich so ein Vieh mal angucken.

Es gibt wohl auch welche, die man wie eine Haarspange befestigt und nur auf der oberen Seite den Klett hat, doch ich lasse einfach komplett die Finger von diesen Dingern.

 

Dutt-Schwamm

Wieder ein Gadget was mich positiv überrascht hat. Im Endeffekt hat es den gleichen Effekt wie der Donut. Man macht einen Zopf, zieht den Zopf durch die Mitte des Dutt-Schwamms und rollt die Haare auf. Wenn man dann wieder am Haaransatz angekommen ist, dreht man den Schwamm, in dem Metallstäbde sind, nach unten und zuttelt die Haare zurecht, so das man nichts mehr von ihm sieht.

Es ist auf jeden Fall weniger Arbeit als der Donut, auch wenn ich meistens das Problem habe, das mir am Ende eine halbe Drehung fehlt und die Enden dann nach oben gebogen werden müssen. Dafür gibt es Abhilfe. Wenn das der Fall sein sollte, dreht einfach die komplette Konstruktion, bis die Enden wieder nach unten schauen und steckt einfach ein paar Bobby-Pins rein um den Dutt an Ort und Stelle zu halten.

Man kann damit auch die französischen Seitenrollen machen, hier braucht man aber auf jeden Fall Bobby-Pins damit es hält.

>>> Hier ein Angebot des Artikels, man bekommt 2 verschiedene Größen geliefert <<<

 

Was so ähnlich funktioniert sind >>> diese Teile <<<. Die zwei gravierenden Unterschiede sind einmal in der Größe des Dutts, da der Schwamm ja massiger ist, ist der Dutt auch groß und in der Handhabung. Die Plastikteile dreht man ein, ohne vorab einen Pferdeschwanz gemacht zu haben. Das führt jedoch bei mir dazu, dass durch die Stufen, die ich habe, links und rechts immer Haare raus fallen oder die Seiten zu locker sind und es dann doof aussieht, wenn das Ding dann zusammen ist. Mit diesem Teil bin ich jedenfalls mehr verzweifelt, als mit dem Dutt-Schwamm.

 

Knick-Band

Von diesem Haargadget war ich wirklich enttäuscht. :angry:

Jeder von uns kennt sicherlich noch aus seinen Kindertagen die Armbänder, die man auf den Arm geklatscht hat und die sich dann zusammen gerollt haben. An diese Teile musste ich denken, als ich den folgenden Artikel bestellt habe.

Die Bilder sahen vielversprechend aus und ich wollte es mal probieren. Die Verzweiflung kam schnell. Also zum einen habe ich wohl zu wenig Arme und Hände. Das Teil bleibt nie gerade, man braucht also mindestens immer zwei Hände, um es daran zu hindern sich zusammen zu rollen. Mit welchen Händen ich dann auch noch irgendwas mit meinen Haaren machen soll, um sie drum herum zu fädeln, ist mir ein Rätsel. Vielleicht funktioniert es halbwegs, wenn man es bei anderen macht, aber bei mir selbst bin ich vollkommen und hoffnungslos gescheitert. Vielleicht stelle ich mich auch einfach zu doof an – kann natürlich auch sein. :wassat:

Wer denkt, dass er diesem Ding gewachen ist, >>>Hier<<< ein Beispiel.

 

Natürlich gibt es noch unzählige andere Hair Tool, wie zum Beispiel ein >>> Flechthilfe <<<. Allerdings muss ich, als jemand der im Stande ist zu flechten, sagen, dass es irgendwie komplizierter aussieht, als einfach normal zu flechten – vor allem, wenn man nicht sieht was man macht. Wahrscheinlich ist es wieder so ein Gadget, das besser funktioniert, wenn man es bei anderen macht, als an einem selbst.

>>> Diese Teile <<< sind eigentlich schon ein Klassiker. Selbst zu meiner Kindheit habe ich so etwas schon gehabt und ich benutze es immer wieder gerne :happy: Man kann das natürlich auch mit den Fingern machen, doch ich finde mit diesen kleinen Helfern geht es schneller und sieht ordentlicher aus.

 

So, das war es erst einmal von mir. Wie ihr seht gibt es viele Dinge – manche funktionieren, manche nicht, manche bereichern das Leben, andere bringen einen zum Verzweifeln.

Ich hoffe jedenfalls dass ich euch etwas helfen konnte und Anregungen gegeben habe :smile:

 

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

Categories: Shopping-Hilfe

One Response so far.

  1. Maki sagt:

    Ich beneide dich… ich bin meist die Faulheit in Person was Haare herrichten angeht… meist lauf ich mim Korean Bun rum ^^

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin