1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

 

Puh. Es ist 20:38 Uhr – Sternenzeit Seoul.

Der Flug war super, wir sind eine halbe Stunde später los geflogen und kamen eine halbe Stunde früher an – klasse :w00t:

Ich habe „Thor“ geguckt und bin bei Kung Fu Panda 2 eingeschlafen. Von den 9,5 Stunden Flug habe ich so 7 geschlafen. Noch nicht mal die Landung habe ich mitbekommen und wunderte mich dann nur wieso alle aufstehen. :lol:

Bus war auch kein Problem, easy peasy.

Hab ich erwähnt das in Seoul die Hitze ausgebrochen ist? :dizzy:

Wir haben liebliche, feuchte 38°C zur Verfügung und ich habe die Vermutung gar nicht mehr trocken zu werden. Mein Hanok habe ich dann auch recht schnell gefunden, der Weg von der Busstation bis zum Hanok war zwar anstrengend – bei dem Wetter und meinem Gepäck, aber na ja. Hanok …. :angel: und JA, Jaejoong sagte ,Wirklich?‘. :biggrin:

Es ist … irgendwie niedlich, vielleicht etwas renovierungsbedürftig an manchen Stellen, aber ich habe 5 qm für mich – süß, echt süß, habe einen Insektenvernichter und einen Kühlschrank in meinem Zimmer – geht. Man darf sich nur nicht an die Wände lehnen – das steht auch dabei. Nachdem ich geduscht hatte bin ich marschiert …. ich bin toll im maschieren. :ninja:

IMG_8056

Quer durch Insadong, am Kyuriver vorbei … ich habe die emotionale Ausfahrt zu Myongdong verpasst und landete irgendwann an der Cityhall und hab dann noch einen Umweg über Namdaemun nach Myongdong gemacht … Nein, ich will dazu keine Kommentare hören, meine Füße mosern schon genug mit mir. :sideways:

Mein Kopf ist irgendwie noch nicht ganz da… NATÜRLICH habe ich mir die Mr Simple B Version geholt, die tatsächlich mal eine recht normale CD Größe hat – und bekam natürlich auch ein Poster mit dazu. In Insadong war ich vorher in einen 1000 Won (ca. 70 Cent)- Laden eingefallen … Insadong ist super wenn es um Souvenirs geht, ich glaube ich laufe da am vorletzten Tag noch mal ein. So, nun bin ich 10km gelaufen und hocke in meinem Hanok. Mit der Mama wurde schon telefoniert. Hier neben dran ist irgendwo eine Schule – ich freu mich auf Morgen früh. :getlost:  Jetzt werde ich wahrscheinlich erst mal ins Jimjilbang dackeln – mir ist zwar schon warm, aber ich verspüre das Bedürfnis sauber zu werden.

 

Ich bin gespannt wie die Riesenmisquitos und ich heute  Nacht miteinander auskommen und auf die Schulkiner nebenan freu ich mich besonders :wassat:

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

Categories: Korea - Blog 2011

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin