1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Portrait Park Geun-hye

Deutschland hat eine Bundeskanzlerin und seit Dezember 2012 hat Südkorea seine erste Präsidentin. Doch was wissen wir über diese Frau, die Südkorea regiert?

Hier eine kleine Zusammenfassung.

park-geun-hye

Geboren wurde Park Geun-hye am 2. Februar 1952 und ihre Geschichte ist mehr als interessant und dramatisch zugleich.

Sie wurde geboren als Tochter von Park Chung-hee, dem 3. Präsidenten von Südkorea, dessen Ruf alles andere als gut ist. Er war ein Diktator. Zwar begann der industrielle Boom Koreas während seiner Regierungszeit, doch er regierte mit einer eisernen Faust und unterdrückte die Demokratiebewegung.

Mit 9 Jahren zog Park Geun-hye in das Haus des Präsidenten Choeng Wa Dae oder auch ‚Blaues Haus‘ genannt ein.

Später studierte sie in Korea und Frankreich Ingenieurswesen.

1974 wurde ihre Mutter Opfer eines Attentats, das ihrem Vater gewidmet war. Attentäter war ein japanisch geborener Nordkoreaner. Als Älteste der Geschwister nahm Park Geun-hye den Platz der First Lady an der Seite ihres Vaters ein, der nur 5 Jahre später wieder einem Attentat erlag und dabei getötet wurde. Er wurde während eines Dinners erschossen von seinem eigenen Geheimdienstchef Kim Jae-kyu, der später sagte, er habe es getan, damit Korea endlich frei sein konnte.

Es kam heraus, dass in den eigenen Reihen sich eine Verschwörung gegen den Präsidenten entwickelt hatte. Man ermittelte gegen alle beteiligten Personen und ließ sie 1980 hinrichten. Später äußerte sich Park Geun-hye, dass es ihr sehr leid tue, wie die Aktivisten damals behandelt worden waren.

Park Geun-hye zog sich daraufhin komplett aus der Politik zurück, blieb jedoch unverheiratet und kinderlos.

Erst zur Asienkrise 1998 kehrte sie zurück zu Politik und von da an begann ihre steile Karriere. 98 wurde sie zur ‚Assemlywoman‘ der GNP (Große Nationalpartei) des Kreises Dalseong, Daegu gewählt und gewann diese Wahl noch drei weitere Male.

2002 verlor die Partei deutlich an Wählerstimmen, nachdem ein Bestechungsskandal aufgeklärt wurde. Zwei Jahre später wurde Park Geun-hye zur Parteivorsitzenden gewählt und in den folgenden zwei Jahren schaffte es die Partei sich wieder aufzurappeln.

Allerdings wurde sie auch Opfer eines Anschlags im Jahre 2006. Sie wurde mit einem Messer angegriffen und erlitt einen langen Schnitt quer im Gesicht, der mit 60 Stichen genäht werden musste. Das erste was Park Geun-hye jedoch ihren Sekretär fragte war ‚Wie steht’s in Daejeon?‘, denn dort waren gerade Bürgermeisterwahlen und obwohl der Kandidat der GNP hinten lag, gewann er die Wahl.

Während der zwei Jahre gewann die Partei alle 40 Wahlen und Neuwahlen, was Park Geun-hye den Spitznamen ‚Königin der Wahlen‘ einbrachte.

Nach der verlorenen Präsidentschaftswahl im Jahre 2007 gab es eine große Umstrukturierung der Partei, die nicht nur dazu führte, dass einige Mitglieder aus der GNP ausschieden und eigene Parteien gründeten, sondern auch dass die Partei sich in Saenuri Partei umbenannte, was so viel bedeutet wie ‚Partei der neuen Grenzen‘.

2012 trat sie wieder zur Wahl an und obwohl sie als die Konservativste der 12 Kandidaten galt, gewann sie mit 42% Mehrheit die Wahl.

Natürlich gab es auch Kritik gegen Park Geun-hye. Viele haben ihr vorgeworfen, dass sie nie eine Familie hatte aufbauen müssen, nie hatte Kinder großziehen müssen und sie aus diesem Grund kein gutes Beispiel als Frau abgeben würde.

Park hält enge Verbindungen zu Amerika und besuchte dort einige Universitäten. Des Weiteren hat sie bereits versucht mit Nordkorea auf einen grünen Zweig zu kommen, was die Atomtests betrifft. Da es erneut Atomtests auf der Nordkoreanischen Seite gab, ist wohl klar, das Nordkorea kein Interesse daran hat Südkorea in irgendeiner Weise entgegen zu kommen.

Park Geun-hye äußerte deutlich, dass sie alles unternehmen werde um ihr Volk zu schützen.

Ich habe keine Eltern. Ich habe niemanden. Alles was ich habe ist dieses Land.“

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin