1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

„Sports Seoul“ besuchten Super Junior zu Hause in ihrem Dorm. Am 22 Juni wird „Sport Seoul“ 27 Jahre alt und in Gedanken daran, wollten sie ein Interview mit den „Kpop Top Stars“.

 

Anbei die Übersetzung:

„Das Leben im Dorm ist nicht einsam, das ist gut.“

 

Reporter: Man sollte meinen, dass wenn eine Gruppe aus erwachsenen Männern zusammen lebt, dass es kleine Störungen gibt, richtig?

Siwon: Nach dem Duschen haben wir noch nicht einmal Zeit uns richtig abzutrocknen.*lacht* Die Bandmitglieder haben sogar einen Duschen-Wettbewerb gemacht, Shindong stellte den Rekord mit 11 Sekunden auf.

Reporter: Wer hat die schlechtesten Schlafgewohnheiten?

Leeteuk: Shindong, das liegt daran, dass er schnarcht und er ohne Klamotten schläft. Am Anfang als die Haushälterin, die bei der Hausarbeit hilft, in sein Zimmer ging um aufzuräumen, bekam sie einen Schock, als sie sah, dass er ohne Klamotten schläft. *lacht*

Reporter: Wer hat die Mutter-Rolle im Dorm?

Donghae: Ryeowook natürlich. Er ist nicht schlecht im Abwaschen und wenn er Essen im Kühlschrank sieht, fragt er die anderen ‚Soll ich etwas zu essen machen?‘. Er kümmert sich gut um uns und ist immer nett.

Reporter: Welches Bandmitglied hat die meisten Beziehungen (nach außen)?

Leeteuk: Wir sind uns einig dass es Eunhyuk ist. Eunhyuks Zuhause ist in Seoul und jede Woche ist er dort. Des Weiteren ist Eunhyuk ein gläubiger Christ und geht jede Woche zur Messe. Wenn er zu oft ausgeht, fragen wir anderen ihn immer ‚Wohin gehst du?‘ und Eunhyuk sagt das (Kirche, Messe, Zuhause) immer, deswegen können wir ihm nicht wirklich glauben. *lacht*

 

Eunhyuk ist ebenfalls das Bandmitglied, der sein Zimmer am ordentlichsten hält. Auf der anderen Seite sind Leeteuk und Donghae eher verhalten. Sie beiden verbringen mehr Zeit im Dorm und wenn sie einen angucken, haben sie eine ‚geheimnisvolle Aura‘ um sich. Falls sie sich nicht sehen können, rufen sie sich an und fragen ‚Wo bist du?‘, ‚Was machst du?‘.

Lachend sagten die beiden ‚Es ist wie, als wenn wir unserer Freundin nachtelefonieren.‘

 

Reporter: Gibt es einen Ort, an dem es den Mitgliedern unangenehm ist zusammen zu sein und was sind die guten Eigenschaften (des Zusammenlebens)?

Leeteuk: Der Nachteil ist, dass man keine Privatsphäre hat. In Wahrheit wollen wir uns verlieben und Freundinnen haben, doch wenn wir in unseren Zimmern telefonieren, kommt immer jemand rein und fragt ‚Mit wem redest du da?‘. Doch es gibt auch viele gute Seiten, eine davon ist, dass du dich nie einsam fühlst und wenn du erschöpft bist und jemanden zum Reden brauchst, sind deine Freunde um dich herum.

Donghae: Ich will wirklich so leben, bis ich sterbe. Es ist wirklich gut und wenn wir heiraten und unser eigenes Zuhause haben, dann können wir Nachbarn sein. So können wir Tür an Tür wohnen.

Reporter: In einem Dorm zu leben hat Vorteile, doch gibt es Zeiten in denen ihr euer Zuhause vermisst?

Sungmin: Während Promotions haben wir keine Zeit nach Hause zu gehen. Ich vermisse meine Familie, wenn ich im Fernsehen Familiensendungen sehe oder wenn es im Dorm nichts zu essen gibt.

Reporter: Gibt es Mitglieder die lieber außerhalb des Dorms leben wollen? Nein?

Leeteuk: Keiner will alleine leben, außerhalb des Dorms. Wenn man in einem Dorm lebt, hat man eine Haushälterin die kocht, aufräumt und sich um alles kümmert. All diese Kosten werden von unserem Entertainment getragen, also kostet es uns nichts. Ich wüsste nicht, was ich tun würde, wenn jeder seine eigene Wohnung hätte. Um ehrlich zu sein, ich werde dieses Jahr meinen Militärdienst beginnen und ich dachte daran mein Zimmer abzuriegeln. Wirklich, ich möchte es zu schließen, dass niemand rein kann und es einnimmt. Allerdings ist die Tür eine Schiebetür und lässt sich nicht zu schließen. *lacht*

Reporter: Gibt es etwas, was ihr gerne im Dorm ändern würdet von Seiten des Entertainments?

Leeteuk: Im 12. Stock könnte der Esstisch und die Stühle erneuert werden, da wir sie benutzen seit wir Trainees waren und mittlerweile sind sie nicht mehr gut. Hoffentlich werden es Stühle mit Rückenlehne. Mit den Stühlen ohne Rückenlehne tut einem immer die Hüfte nach dem Essen weh.

Sungmin: Es wäre toll, wenn es im 11. Stock einen neuen Fernseher geben würde, größer und besser.

Ryeowook: Für den 12. Stock haben wir alle Geld zusammen gelegt um einen neuen Fernseher zu kaufen, von einem 20‘‘ zu einem 50‘‘!

 

 

 

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

Categories: Zusatzinfos/ Goodies

5 Responses so far.

  1. Chrome sagt:

    Danke, dass du das übersetzt hast!
    War sehr interessant und auch lustig!^^

    • Mia sagt:

      Hi Chrome,

      ja, hab ich eigentlich für Kpopvision gemacht, fand aber die Bilder so niedlich :w00t:
      Hast du schon Hyukies Teaser gesehen? Bin ja mal gespannt wie die anderen aussehen :ninja:

      • Chrome sagt:

        ja, die bilder sind toll!^^
        und ja, ich habe seinen Teaser schon gesehen.
        Ich frage mich auch, wie die anderen aussehen und was das konzept des musikvideos sein wird!^^

        • Miri sagt:

          Nee-Sama!
          Link schicken!
          Ne, scherz, liebe O-nee-sama, wärst du wohl so freundlich und könntest mir den Link schicken? Ich bin zu faul zum Suchen… ;D
          Danke dir, Joyce/Mia, dass du das übersetzt hast, ist echt interessant!
          Und die Bilder sind echt kawaii!!!

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin