1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Mia und Kyu waren irgendwann um kurz nach 4 Uhr dann doch eingeschlafen. Es war das erste Mal das Kyu so bei Mia geschlafen hatte. Als sie sich letzte Woche im falschen Dorm hat einschließen lassen, hatten Teukie und Eunhyuk sie ja für sich beansprucht. Er könnte sich daran gewöhnen, der Geruch ihrer Haare, ihre Finger die in seinen vergraben waren und das leise Atmen hatten etwas beruhigendes. Kyuhyun bekam das nur mit, als er zwischen drin für ein paar Minuten aufgewacht war. Die Sonne war noch nicht aufgegangen, also beobachtete er Mia nur kurz und schlief dann wieder ein.Wenig später kam Donghae unbemerkt nach Hause. Leise zog er sich die Schuhe aus und schlich durch die Wohnung. Er achtete überhaupt nicht auf das Wohnzimmer, doch ihm fiel sehr wohl auf, dass Kyuhyun nicht in seinem Bett war. Er war zwar sau müde, aber zumindest das bekam er noch mit und schaute sich verwirrt um. Bei Kyu konnte es gut passieren, dass er vor dem PC einschlief, da das keine besonders nette Position war, machte sich Hae auf die Suche nach seinem Zimmergefährten.Als er das Wohnzimmer betrat und tatsächlich sich mal umguckte, blieb er wie tot stehen. Im Licht  einer Lampe konnte er die beiden genau sehen. Friedlich lag Mia in seinen Armen. Donghae hatte die Luft angehalten um sie nicht aufzuwecken. In was war er da nur geraten? Und was war das überhaupt für ein toller Eifersuchtsplan heute gewesen? So tun, als würde er sich mit einem Mädchen treffen hatte ja super geklappt! Er stand da nur, starrte die beiden an. Was war los mit ihm? Gönnte er seinem Bandkollegen und Freunden nicht das Beste? Hatten sie nicht das Beste verdient? Aber wieso musste es Mia sein? War Kyuhyun gestern deswegen verschwunden, weil sie Hae geküsst hatte? So ganz verstand er nicht wie das alles zusammen hing, dazu war er zu müde und zu angetrunken. Mit Ryeowook und Kangin feiern gehen war keine all zu gute Idee gewesen.

Schließlich wand er sich ab und unterdrückte das Bedürfnis irgendetwas ‚aus Versehen‘ kaputt zu machen – auf eine laute Art und Weise. Eine gute Zeit lang lag er noch wach im Bett und wünschte sich mit Kyuhyun tauschen zu können. Mia behandelte ihn normal, zumindest das war gut. Vielleicht hatte sie auch die Wahrheit gesagt, vielleicht empfand sie nur Freundschaft für ihn. Aber diese Kuss, wie konnte man sich das einbilden? Fantasierte er nur oder hatte er tatsächlich mehr bei diesem Kuss gespürt als sie? Langsam aber sicher bekam er Kopfschmerzen. Er würde Kyuhyun nichts ins Gehege kommen, er gönnte ihm sein Glück und vielleicht war es Zeit sie los zu lassen, diesen Kuss und dieses Gefühl zu vergessen. Ab Morgen würde er wieder normal mit ihr umgehen oder es zumindest versuchen. Mit diesem Gedanken schlief Hae dann ein.

 

Drei Stunden später standen Mama und Papa – Eunhyuk und Leeteuk – entsetzt im Wohnzimmer.

Ich fasse es nicht!“, flüsterte Teukie.

Was fällt ihm ein?“, flüsterte Eunhyuk zurück.

Soll ich einen Wassereimer holen?“, schlug Leeteuk vor.

Nein, dann erwischen sie ja auch.“

Oh nein, unsere kleine, süße Mia nicht, aber Kyuhyun, dem wischen wir später noch eins aus.“

Sie entschieden sich dann für die ‚sanftere‘ Methode. Jeder von beiden mit einem Topf und einem Löffel bewaffnet fingen an zu trommeln. Davon wachten nicht nur Mia und Kyuhyun auf, sondern auch Donghae, der sich über den Lärm beschwerte.

Wo kam er denn jetzt her? Mia hatte ja nicht mitbekommen wie Hae nach Hause gekommen war und schaute ihn verdutzt an. Zumindest waren jetzt alle wach und die beiden stellten die Töpfe zurück.

Drei …“, begann Donghae.

Zwei …“, ergänze Kyuhyun und Mia schaute nur fragend.

Los!“

Damit sprangen sie auf und stürzten sich auf Eunhyuk und Leeteuk die schreiend versuchten zu flüchten. Mia rollte nur die Augen und ließ sich wieder auf’s Sofa fallen. Irgendwie hatte sie diese Wohnung ja schon vermisst, aber bald würden sie ja alle unter einem Dach wohnen. Vorbei die netten Konversationen am Morgen, willkommen im Chaos. Knapp zehn Minuten später waren die vier vollkommen fertig mit der Welt. Wenn vier sich streiten freut sich die fünfte, denn Mia hatte sich in der Zwischenzeit ins Bad verzogen, sich einen Jogginganzug von Hyuk geklaut und duschte in aller Seelenruhe. Sie hatte sogar mit Siwon telefoniert, der sie angerufen hatte, aber nachdem er den Krach im Hintergrund gehört hatte, sagte er nur „Ach, du bist bei Leeteuk Hyung“.

 

Nachdem Mia aus dem Bad draußen war, gingen die anderen nach und nach. Die anderen hatten mittlerweile so was wie Frühstück gemacht.

Was tun wir heute als erstes?“, fragte Mia die von dem verwirrenden Tagesplan immer noch Kopfschmerzen bekam. Zumindest Teukie schien informiert zu sein.

Also Siwon hat heute früh ein Fotoshooting, Kibum und Ryeowook sind bei einer Talkshow, Kyuhyun ist für’s Studio eingetragen und wir anderen drehen eine Reportage über unseren Umzug und gehen heute in ein Möbelhaus.“

Ach so, das war dieser Tag. Mia hatte ihn in irgendeinen Kalender rot angestrichen, weil sie davon ausging, dass das total schief laufen würde. Nach dem Frühstück wollte sie dann aber doch mal nach Hause und sich etwas anderes anziehen, so konnte sie ja schlecht den ganzen Tag unterwegs sein.

Donghae sprang auf und sagte, dass er sie begleiten würde. Mia hob erstaunt die Augenbrauen, schielte zu Kyuhyun und nickte dann. Kyu schaute zwar, aber wenn er etwas daran auszusetzen gehabt hatte, dann versteckte er es gut.

Draußen schien sie Sonne und der Schnee war geschmolzen, zumindest fast.

Irgendwie haben wir in den letzten Tagen wenig geredet“, meinte Donghae nebenbei.

Ja, irgendwie.“

Sie wusste noch nicht ob das ein unangenehmes Gespräch werden würde oder nicht.

Was machen die Verletzungen? Heilt alles gut?“

Es geht, der Arzt sagt ich sollte mich mehr ausruhen.“

Aber das willst du nicht.“

Ich kann euch doch nicht alleine auf die Menschheit los lassen“, bemerkte sie und Hae lachte fröhlich.

Ich freue mich schon auf die neue Wohnung, wenn wir alle wieder zusammen wohnen“, sagte er dann und Mia entschied, dass es kein unangenehmes Gespräch wird.

Ich bin gespannt.“

Du musst dir mal die Geschichten von Kim anhören, was er alles mitgemacht hat, als er bei uns ein Zimmer hatte … oder besser nicht.“

Donghae setzte kurz einen verwirrt-grübelnden Blick auf und Mia kicherte.

Andererseits bist du gemeiner als Kim, er hat uns nie so bestraft wie du es tust.“

Erziehung nennt man das“, erwähnte Mia mit einem breiten Grinsen.

Oder auch Tyrannei!“

Och komm, jetzt hör aber auf!“

Und so plauderten sie bis sie bei der anderen Wohnung an kamen. Alle waren fertig – bis auf Kangin, der noch immer im Pyjama durch die Wohnung schlich. Kibum und Ryeowook waren schon unterwegs, Siwon halb am gehen und Sungmin saß genervt im Wohnzimmer und wartete dass Kangin sich mal dazu bequemte sich anzuziehen. Mia nutzte die Zeit um in eine enge Jeans zu schlüpfen und einen weiten, purpurfarbenen Pullover mit weitem Kragen anzuziehen und sich zu schminken. Die Haare steckte sie irgendwie hoch, je chaotischer um so niedlicher und um so geplanter sah die Frisur aus. Sie konnte es sich nicht erklären, aber alle waren immer begeistert und fragten Mia wie sie das gemacht hatte.

Heechul und Shindong saßen schon im Van als sie abgeholt wurden und fuhren zu der letzten Wohnung. Zumindest der Fahrer würde weniger zu tun haben, sobald alle in einer Wohnung lebten. Auf dem Weg zum Möbelhaus schaute Mia in ihre Mails und beantwortete ein paar Anfragen.

Kannst du den Laptop auch mal weg legen?“, fragte Heechul und Mia schielte über den Rand zu ihm. Was war den jetzt sein Problem?

Immer bist du am arbeiten, wenn du in einer Band wärst würdest du diejenige sein, die den ganzen Tag nur Lieder schreibt und für das halbe Album verantwortlich wäre.“

Eunhyuk schaute fragend zu Heechul, dann zu Mia.

Bist du schlecht gelaunt?“, fragte Leeteuk und Heechul schaute erstaunt.

Nein, nein“, und schon saß er neben Mia, hatte den Arm um sie gelegt und den Laptop zu geklappt, „ich meine nur, dass sie immer nur arbeitet. Immer wenn ich sie sehe schreibt sie Mails, spricht mit wichtigen Leuten oder sperrt uns ein. Was ist denn mit Spaß?!“

Ich habe Spaß!“, verteidigte sich Mia. Und überhaupt, sie arbeitete nicht mehr als die Jungs, sie hatten auch keine Freizeit und trotzdem Spaß bei der Sache.

Weißt du, wir sollten mal weg gehen, feiern, abhängen, chilling….“, er betonte das englische Wort und wirkte sehr überzogen. Mia hatte noch nicht viel mit Heechul zu tun gehabt, er schien kein schlechter Kerl zu sein, es hatte sich bisher einfach nicht ergeben. Die Band bestand immerhin aus 12 Mitgliedern und nach knapp drei Wochen, konnte sie sich ja noch nicht mit jedem beschäftigt haben.

 

Als sie am Möbelhaus ankamen war eine Menschenmenge zu erkennen. Man hatte Karten an die Kunden des Möbelhauses verlost, sie durften während der Drehzeit sich im Möbelhaus aufhalten und frei bewegen. Natürlich wollte das nicht jeder Fan einsehen und hoffte, dass man doch noch ein paar Leute rein ließe. Der Van fuhr in die Tiefgarage und die Jungs gelangten über den Personaleingang in das Kaufhaus. Im Prinzip sollten sie das tun, was sie immer taten: chaotisch sein. Sie testeten Betten, machten eine Kissenschlacht und versuchten Plastikgemüse zu kochen, rollten sich in Teppichen ein und legten sich halbnackt in Badewannen. Es war göttlich! Mia vergoss so einige Lachtränen. Jeder von ihnen gab ein Statement, wie er sich die ideale Wohnung vorstellte und die anderen waren damit beschäftigt das Interview zu sabotieren. Shindong versteckte sich, nahm die Front eines Plastikfernsehers heraus und machte den Nachrichtensprecher nach. Heechul und Donghae spielten derweil Tauziehen mit Gardinen und Teukie veranstaltete ein Bürostuhlwetterennen das Eunhyuk verlor. Irgendwann wurde es plötzlich ruhig und alle saßen in Lesestühlen, mit einem Buch im Schoß und taten so, als würden sie lesen, doch diese Ruhe hielt nicht lange an. Donghae schuf seinen eigenen fliegenden Teppich, als er sich von Shindong, Leeteuk und Eunhyuk auf einem Teppich umher tragen ließ und dabei ‚A whole new world‘ sang. Zu aller Letzt quetschten sie in einen Stapel Matratzen und sagen eine Parodie von Bonamana.

Wenn man eine angebrochene Rippe hatte ist Lachen nicht immer das Beste, aber es war Mia egal, sie zu erleben waren alle Schmerzen wert gewesen.

Sie fuhren zum Mittagessen, die Jungs hatten sich ziemlich ausgepowert und waren mal so etwas wie ‚ruhig‘. Sie aßen traditionell koreanisch und Mia musste alles probieren. Hatte ich erwähnt das sie keinen Fisch mochte? Und sie musste alles probieren, selbst wenn das hieße das Eunhyuk sie festhielt während Leeteuk versuchte ihren Kiefer auseinander zu bekommen und Donghae sie fütterte. Nicht nett.

 

Gesättigt fuhren sie ins Studio um einen neuen Song aufzunehmen. Kyuhyun saß in der Ecke eines Nebenraums mit Kopfhörern auf, wahrscheinlich hörte er sich die letzte Aufnahme an. Mia setzte sich neben ihn und nahm ihm die Kopfhörer ab. Es war eine Ballade mit schöner Melodie und Kyuhyuns klarer Stimme. Es brauchte nur den Bruchteil einer Sekunde um Mia zum lächeln zu bringen. Diese Stimme! Unnormal! Erst im zweiten Moment hörte Mia wirklich die Worte. Der Song erzählte eine Geschichte, eine die Mia sehr bekannt vor kam, die aber so gut versteckt war, dass sie kaum jemanden auffallen dürfte – keinem außer Mia. Kyuhyun sah die Veränderung in ihrem Gesicht und grinste.

It’s a song about you.“

Ein Song für sie? Mia war hin und her gerissen ob sie das niedlich oder waghalsig fand.

So this song I’m singing just for you.“

Kyuhyun war sehr ernst geworden und Mia nahm die Kopfhörer ab.

Don’t.“

Fragend schaute er zu ihr.

I want to be with you, not the singer, not with your voice. I love hearing you singing, but you should sing for your fans and not for me.“

Der junge Mann schaute sie ein paar Momente an und zog die Augenbrauen zusammen.

You can kiss me and touch me and hold me when I’m sleeping – for example this is something you shouldn’t do with your fans. I want to be with the person and not the singer.“

Das war mal etwas Neues für Kyuhyun. Noch nie hat sich ein Mädchen beschwert wenn er für sie gesungen hatte, doch Mia schien das unangenehm zu sein. Sie war anders als alle anderen Mädchen die er bisher getroffen hatte, lag es daran dass sie Deutsche war? Einfach eine andere Einstellung hatte? Oder daran dass sie älter war, als viele der Mädchen die er bisher getroffen hatte? Mias Alter interessierte ihn nicht, sie war witzig, kindisch und sensibel, chaotisch, verantwortungsbewusst und verrückt, wen interessierte es, ob sie 17, 34 oder 26 Jahre alt war.

But do I need to tell Kim now that we won’t put this song on the album?“

Er schaute etwas wehleidig, denn er hatte sich wirklich Mühe gegeben. Ryeowook hatte die Melodie komponiert und er den Text, es wäre schade. Mia seufzt leise und lächelte dann.

Natürlich nicht, aber du sollst wissen dass ich es nicht von dir erwarte.“

Kyu unterdrückte das Bedürfnis sie zu sich zu ziehen. Letzte Nacht hatte so gut getan, einfach mit jemanden unbefangen umgehen, danach sehnten sich alle. Normal sein, nur für einen Tag. Aber gut, wieso mit Tagträumen abgeben, wenn es noch genug zu tun gab?

Mia verspürte ein ähnliches Bedürfnis und ging zurück zu den anderen um keinen Mist zu machen. Siwon war mittlerweile auch vom Fotoshooting zurück und fragte wie der Tag im Möbelhaus war. Alle redeten durcheinander und lachten und Mia war wirklich gespannt auf die Folge.

Am Nachmittag hatten sie alle eine Besprechung für die Charity Gala. Kyuhyun, Donghae, Leeteuk, Ryeowook und Siwon würden mitkommen. Mia würde sie begleiten und darauf achten, dass sie nicht zu spät losfuhren, um ihren Flug nach Tokyo nicht zu verpassen. Big Mike würde sie ebenfalls begleiten. Eunhyuk würde mit Sungmin und Kangin zusammen Sukira moderieren, aber eine halbe Stunde kürzer als sonst, eben um den Flug nicht zu verpassen.

Die anderen gingen zum Tanztraining und Mia kurz ins Büro um noch ein paar Sachen zu erledigen. Sie würde auch gerne wieder tanzen, sich irgendwie mal abreagieren, aber der Discobesuch letztes Wochenende hatte gereicht um ihre Rippe erst mal nicht heilen zu lassen. Blöde Rippe. Zumindest der Arm tat nicht mehr so weh und das Klammerpflaster an der Stirn hatte sie heute Morgen auch ab gemacht. Die Wunde war schon fast verheilt, auch wenn sie Morgen zur Charity Gala wieder eines drauf machen würde, Pflaster sah nicht so schlimm aus, wie eine rosa Narbe. Mist.

 

Dann kam der unangenehme Teil des Tages: Video Premiere.

Geschlossen fuhren sie zu KBS, man hatte extra eine Sondersendung für sie eingeschoben, die 30 Minuten dauern sollte. Bevor das Video gezeigt wurde, traten sie live auf – inklusive den Tänzerinnen, sprich auch Mia. Die anderen Mädchen schauten Mia skeptisch in der Maske an. Na toll. Zumindest heute würde Kyuhyun keine Ohrfeige bekommen, zumindest nicht beim Tanzen.

Dann war es schließlich so weit und das Video wurde gezeigt. Mia hätte einen Countdown runter zählen können, als die komplette Band lachend zusammenbrach. Selbst Kyu und Mia konnten sich jetzt nicht mehr halten und Tränen liefen ihnen über’s Gesicht. Für die Zuschauer war das natürlich nicht ganz nachzuvollziehen und es gab einige sich wundernde Gesichter im Publikum. Sie machten eine Gruppenumarmung während sie lachten und Mia sah selbst Kim hinter der Bühne grinsen.

 

An diesem Abend hatte Mia frei und der Großteil der Jungs hatte nichts zu tun, also beschlossen sie aus zu gehen. Ryeowook schien sich wirklich gut auszukennen und Mia war fasziniert davon wie viele Leute er kannte. Er schleppte Sungmin, Siwon, Kyuhyun, Heechul und Mia von Lokal zu Lokal. Sie aßen mexikanisch, was Mia total merkwürdig vor kam. Ihre Blicke trafen sich oft mit denen von Kyu.

Wookie schaute etwas in seinem Handy nach und fing dann an zu lachen. Alle schauten fragend zu ihm, doch er drehte nur sein Handy um und sie sahen ein Bild von Mia und Yunho – von gestern. Sie verdrehte sie Augen und stöhnte genervt. Das gab es doch nicht!

Zeig mal“, damit hatte Kyu sich dann auch das Telefon geschnappt und las laut vor.

Yunhos enge Zusammenarbeit mit SM Entertainment?

 

Zumindest teilweise. Gestern wurde Yunho mit Super Junior Assistentin Mia Martin beim Abendessen gesehen. Die beiden gingen sehr vertraut miteinander um, umarmten sich zur Begrüßung und saßen eng beieinander. Freunde des Sängers bestätigten, dass die beiden sich letzte Woche kennen gelernt hatten und bisher einige Mal gesehen hatten. Nur Freunde oder ist es die Vertrautheit verliebter Leute? Yunho schien sich sehr wohl in Mias Gegenwart zu fühlen, ließ sich von ihr mit Dessert füttern und legte den Arm um sie. Später fuhren sie gemeinsam in seinen Auto weg. Wie wird diese Geschichte weiter gehen? Die junge Frau aus Deutschland scheint die koreanische Musikszene ganz schön aufzumischen, erobert sie Yunhos Herz?“

 

Kyuhyun las den Artikel ziemlich gelangweilt vor und lachte zwischen drin ungläubig. Die anderen zumindest schienen  das Ganze witzig zu finden, wobei der Alkoholspiegel auch eine Rolle spielte. Mia beobachtete nur Kyuhyun. Sie wusste das er wusste dass nichts zwischen ihr und Yunho war – zumindest wusste er, dass jetzt nichts zwischen ihnen war, von Sonntag musste er ja nichts erfahren und es war auch vollkommen irrelevant. Aber sie konnte seinen finsteren Blick verstehen. Zu lesen dass man seiner Freundin eine Beziehung mit jemanden anderen vorhielt und das auch noch in den Medien war ziemlich fies.

Ich wusste das da was geht!“, rief Heechul fröhlich, „Bei Kangins Geburtstag hatte sie auch lange bei ihm gesessen und er hatte Mia schon an diesem Abend nach Hause gefahren“

Die anderen nickten zustimmend und achteten nicht auf Mia.

Ich finde die zwei süß zusammen, Yunho ist cool“, gab Sungmin dazu.

Die Kellnerin kam und brachte eine weitere Runde von Shots. Jeder bewaffnete sich und hob das kleine Glas hoch.

Auf Mia und Yunho!“, rief Heechul und sie stießen an. Mia nutzte den kurzen Moment der Ruhe, als die Jungs ihre Gläser leerten und verkündete trocken: „Kyuhyun und ich sind ein Pärchen.“

Diese Information führte dazu dass sie sich alle verschluckten – inklusive Kyu. Mia lachte nicht, auch wenn die Szene ein Video für Twitter wert gewesen wäre. Kyuhyun schaute sie fragend an, doch Mia hatte keine Lust mehr, keine Lust mehr irgendwelche anderen Männer angehängt zu bekommen, keine Lust mehr ihre Freunde anzulügen. Nachdem alle wieder Luft bekamen schauten sie von Mia zu Kyuhyun, doch er hatte nur Augen für Mia. Er hatte sie nicht dazu zwingen wollen es zuzugeben, aber es sie sagen zu hören machte es wirklicher und plötzlich schien auch Donghae nicht mehr eine all zu große Bedrohung zu sein.

Es ist wahr“, bestätigte er und hielt noch immer ihren Blick fest.

Wenn ihr es Kim oder Yun sagt bringe ich euch um … bringen wir euch um“, korrigierte er sich und grinste. Mia hatte bewiesen dass sie ein kleiner Racheengel war, sie würde ihm sicherlich helfen.

Die anderen fingen sich relativ schnell, auch wenn die Verwirrung noch groß war. Jetzt war es raus, was würden Mama und Papa dazu sagen? Kyus Magen zog sich zusammen, er wollte sich nicht mit Leeteuk und Eunhyuk auseinander setzten. Irgendwie verstand er jetzt besser wieso Mia warten wollte, aber gut, jetzt war es raus.

Es war ungefähr ein Uhr als sie nach Hause kamen.

Kyuhyun fuhr mit dem Fahrstuhl nach oben, jetzt hatten sie schon gesagt dass sie zusammen waren und trotzdem hatte er ihr keinen Gute-Nacht-Kuss gegeben. Das war verkehrt, sie sollten mehr Privatsphäre haben. Nichts ahnend schloss er die Wohnungstür auf und stolperte fast über Eunhyuk und Leeteuk. Die beiden hatten sich auf zwei Stühle direkt hinter der Tür gesetzt und auf ihn gewartet.

Was zum …“, begann Kyuhyun, schaute dann aber verwirrt zu den beiden Älteren. Sie waren ungewöhnlich ernst.

Gut das du da bist, wir möchten uns kurz mit dir unterhalten, wollen wir ins Wohnzimmer gehen?“

Leeteuk sprach zwar freundlich, doch nach Kyus Geschmack immer noch zu ernst. Er nickte nur stumm und folgte den beiden. Eunhyuk und Leeteuk setzte sich Kyuhyun gegenüber, dieser wartete bis einer der beiden ihm mal erklärte was hier los war.

Wir haben von dem Umstand gehört, in dem du dich befindest“, begann Leeteuk schließlich.

Umstand?“, fragte Kyuhyun verwirrt, er war doch nicht schwanger!

Von deiner Beziehung zu Mia.“

Klar hatten sie davon gehört, deswegen hatte Mia es ja auch gesagt.

Wir möchten das du weißt das wir generell nicht dagegen sind, dass du sie triffst“, bemerkte Hyuk.

Dennoch solltest du dir über die Verantwortung bewusst sein“, ergänzte Leeteuk und Kyuhyun fragte sich noch immer ob die zwei ihn verarschen wollten oder das tatsächlich ernst meinten. Es ist ja nicht so, als wäre das erste Mal das einer von ihnen mit einem Mädchen zusammen war.

Du weißt sie liegt uns sehr am Herzen und auch wenn du unser Bandkollege und Freund bist, werden wir es nicht dulden, wenn du mit ihr ein falsches Spiel spielst.“

Gut, es war keine ernsthafte Unterhaltung, beschloss er. Ihnen ging es um Mia und nicht um ihn und Kyu dachte nur ‚Verräter‘.

Wir werden das geheim halten, unter uns, so wie immer, doch wir erwarten von euch, dass ihr euch angemessen verhaltet.“

Und wieder fragte sich Kyu wieso sie das gerade ihm erzählten, ER hatte solche Gespräche schon, was war mit Mia? Sie kannte die Regeln noch nicht, aber sie hatte die zwei so um den Finger gewickelt, dass das gar nicht interessierte.

Das werden wir, keine Sorge, es ist ja nicht das erste Mal das einer von uns eine Freundin hat“, Kyu dachte dass er das noch mal erwähnen sollte.

Es ist aber das erste Mal, dass es jemand ist der uns so nahe steht und so viel Zeit mit uns verbringt. Ihr seht euch jeden Tag und müsste jeden Tag in der Öffentlichkeit normal miteinander umgehen.“

Gut, damit hatte Leeteuk Recht und darauf müssten sie auch achten.

Das werden wir. Es ist für uns beide neu und wir fangen gerade erst an uns kennen zu lernen, aber ich habe sie sehr gerne und hoffe das wir eine Chance haben.“

Leeteuk und Eunhyuk tauschten einen Blick aus.

Sag mal Kyuhyun, haben wir uns mit dir eigentlich schon mal über das Thema ‚Sex‘ unterhalten?“, fragte ihn Eunhyuk und Kyu dachte er müsste im Moment vom Stuhl fallen.

Was?!“ DAS konnte jetzt nicht ihr Ernst sein, doch die Gesichter der beiden blieben ruhig.

Sex ist ein sehr ernst zu nehmendes Thema“, fing Leeteuk an und Kyu rollte die Augen.

Wenn ein Mann und eine Frau sich mögen, entsteht eine gewisse Begierde in ihnen…“

Aufhören!“, schimpfte Kyuhyun und stand auf. „Du bist fast 29 Jahre alt und hast noch keine Ehefrau gefunden, ja noch nicht mal eine in Aussicht und du rennst panisch davon, wenn Fans uns Höschen auf die Bühne werfen, ich denke nicht das ich von euch beiden Sex-Unterrichtungen brauche!“

Er sprach da zwei Sachen an, die die beiden wirklich trafen. Eunhyuk war in solchen Sachen halt etwas schüchterner, doch wenn er mal mit jemanden warm geworden war, dann ging es auch anders.

Wer brauch von wem Sex-Unterricht?“

Donghae war gerade nach Hause gekommen und hatte nur das Ende der Diskussion gehört. Niemand der anderen hatte zuvor auf ihn geachtet.

Mia und Kyuhyun sind zusammen“, erklärte Eunhyuk und Leeteuk schlug mit der Hand gegen die Stirn. Eunhyuk wusste ja nicht was er wusste und Teukie hätte das auf jeden Fall sensibler angestellt. Hyuk schaute nur verwirrt zu Teukie, was hatte er denn jetzt falsch gemacht?

Kyuhyuns und Donghaes Blick traf aufeinander und die beiden schauten sich schweigend an. Kyu mochte Donghae wirklich und es tat ihm leid seinem Freund weh zu tun, aber es war nur ein Kuss gewesen, irgendwann vor zwei Wochen oder so und danach hatte er kein Interesse mehr an Mia gezeigt oder was war geschehen?

Alles klar, ich geh schlafen.“

Damit wand sich Donghae ab und ging in sein Zimmer. Eunhyuk schaute ihm verwirrt hinterher und bekam von Leeteuk und Kyuhyun gleichzeitig einen leichten Schlag auf den Hinterkopf. Leeteuk schaute nun wiederum zu Kyuhyun und zog die Augenbrauen zusammen.

Du wusstest davon?“

So halb.“

Von was?“, fragte Eunhyuk knatschig, da er sich übergangen fühlte.

Nichts“, antworteten beide gleichzeitig.

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin