1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Es war Freitag, ein toller Freitag. Heute würden SHINee nach Taipei fliegen und Mia würde mitkommen, was bedeutete dass sie gar nicht im Lande war um auf die Idee zu kommen zu SME zu fahren oder dort vermisst zu werden.

Das der Flieger bereits um 11:40 gehen würde, würde Donghae heute bei den Nike Sportwochen für sie einspringen.

Beide mussten allerdings früh raus, denn Mia wurde um 08:40 vom SHINee-Shuttle abgeholt, während Donghae und Eunhyuk ebenfalls früh aufstehen mussten. Es war so warm in Seoul, dass Mia irgendwann die Tür offen gelassen hatte. Sie mochte es nicht bei Klimaanlage zu schlagen, erstens war sie laut, zweitens konnte es dann doch kalt werden. Trotzdem war es selbst nachts fast unerträglich warm.

Als Mia um kurz nach 7 Uhr aufstand und runter ging, fand sie Ryeowook in der Küche.

Was machst du denn schon auf?“

Ich mache dir eine Lunchbox“, sagte er und präsentierte stolz einen kleinen Karton mit Henkel.

Du weißt eigentlich sollte ich euch so etwas machen.“

Nein, im Moment nicht. Sehe es als Freundschaftsdienst.“

Ryeowook konnte man auch einfach fressen. Sie ging zu ihm und drückte ihn an sich.

Danke.“

Ich habe Traubenzucker drin und deine Kreislauftropfen, einen Orangensaft, zwei grüne Äpfel und ein Butterbrot.“

In diesem Moment klopfte es an der Tür. Als Mia durch den Spion guckte sah sie Kaylee.

Good morning!“, sagte sie strahlend und sah jetzt schon aus – um diese Uhrzeit – wie ein Hollywoodstar.

I’m coming with you.“

Ah, das erklärte auch die zwei Koffer die hinter der Frau standen.

Oh….kay.“

I’m your assistant, you need me…oh here’s your Blend Coffee.“

Sie reichte Mia einen Becher und lächelte. Okay, nahm sie halt ihre Assistentin mit. Jetzt wo sie darüber nachdachte machte es sogar Sinn. Ryeowook schaute auch nicht schlecht als die Blondine in die Küche kam.

Sie kommt mit“, erklärte Mia ihm als er fragend schaute.

Hi Kaylee“, begrüßte Donghae die Frau als er die Treppe runter kam und zu Mia ging um ihr einen Kuss zu geben. Plötzlich kam von irgendwo her Blitzlicht. Kaylee hatte eine Kamera ausgepackt und Mia rieb sich die Augen.

What was that about?“

Oh … my bad. I thought since the ELF hate you so much you would like me to collect some pictures of you to remind you of love.“

Ehm … thanks … I guess….“

Sie kam die Anti-Fans wenig mit, sie war ja kaum auf Fanseiten und schlimme Fanpost wurde wohl von ihr fern gehalten. Sie hatte sich schon so daran gewöhnt mit Donghae zusammen zu sein und in ihrem Freundeskreis war auch alles in Ordnung. Manchmal vergaß Mia dass es außerhalb der schützenden SM-Mauern auch noch eine richtige Welt war, die nicht davon begeistert war dass sie sich Donghae geschnappt hatte.

Es klingelte an der Tür und Mia verabschiedete sich von allen die schon wach und noch da waren.

 .

.

Die SHINee Jungs sahen mal wieder aus wie in einen Farbtopf gefallen. In Korea nannte man das Airportfashion und Mia hatte eine gespaltene Meinung darüber. Doch es änderte nichts an der Art der Küken und Mia setzte sich neben Key, der ihr etwas in einer Tüte eingepackt reichte.

Ich habe das bei SM für dich geklaut“, war der Einleitungssatz und Mia fing fröhlich an zu quietschen, als sie sah dass es sich um das neue Super Junior M Buch handelte, mit den Bildern aus Tibet.

That is just so cool!“

Mia blätterte die Seiten durch. Die Reise lag gut fünf Wochen zurück und es waren so viele tolle Bilder dabei entstanden, aber das Beste war dass sie das Buch schon hatte und die anderen noch nicht! Haha! Key musste ein Foto von ihr mit dem Buch schießen, damit sie es an Donghae weiterleiten konnte. Er würde sich grün ärgern.

Am Flughafen nahm alles seinen Lauf, Kaylee checkte sie ein und Mia holte sich mit Onew etwas bei Burger King zu essen.

Im Flieger saß sie neben Jonghyun, der sich den Fensterplatz gesichert hatte.

Wie geht es dir denn? Ich habe das Gefühl wir sehen uns viel zu selten“, meinte der Sänger und legte seinen Arm um sie.

Jeder hat so viel zu tun …“, grübelte sie. Dieser Zustand würde noch schlimmer werden. Jetzt kam die Promotion vom Mr Simple, danach von Acha, dann würden die Vorbereitungen für die Super Show 4 anfangen. SHINee hingegen flogen nur noch um den Globus. SM Town Paris hatte viel verändert und ja, sie war noch immer stinkig dass sie nicht dabei gewesen war. Die Aufmerksamkeit weltweit war viel größer geworden. MBLAQ waren in Spanien gewesen und in Brasilien, SHINee waren nun mehrfach in England gewesen, SM Town New York war in Planung. Die Welt hatte K Pop entdeckt.

Und bei dir und Donghae läuft alles gut?”

Man, geb es auf! Die beiden trennen sich nicht, schließe damit ab und such dir ein neues Mädchen.”

Key hatte sich umgedreht und neckte seinen Bandkameraden, der rot anlief.

Ich frage doch nicht wegen mir … aber Mia, ich habe Singapur nicht vergessen”, erinnerte sie Jonghyun.

Singapur?”, fragte sie zurück.

Der spinnt”, war Keys Kommentar dazu und er setzte sich wieder hin.

Ich weiß das du es weißt”, flüsterte ihr Jonghyun zu, ließ es aber dann auch sich beruhen.

 .

.

Die 2,5 Stunden Flug nach Taipei gingen an Mia spurlos vorbei, da sie mal wieder durchschlief. An Jonghyun gelehnt kam dieser sich vor wie ein Held und grinste den ganzen Flug über. Untergebracht waren sie im Grand Hyatt, ein traumhaftes Hotel.

Man checkte sie ein, Kaylee und Mia hatten zwei Einzelzimmer, neben Mia auf der anderen Seite waren Key und Minho untergebracht.

How come that our backgrounddancer and her assistant each got a single room, while we – the mainacts – sharing rooms?“

I pay for my room … but I got a special offer – I still know people“, meinte Mia.

My stepdad is rich and he wants the best for me“, erwiderte Kaylee.

Keys Blick war der Brüller, so dass Mia einen Kayal aus der Tasche holte und ihm eine Träne auf die Stirn malte, als wäre er eine Mangafigur. Die beiden Mädels amüsierten sich riesig … Key fand es, glaube ich, nicht so lustig.

.
.

Während Shinee gleich zu einem Pressetermin mussten, hatte Mia bis 17 Uhr Zeit. Sie ging also duschen und zog dann mit Kaylee los um die Stadt zu erkunden. Taipei war eine dieser Städte die einem einfach sprachlos machten.

How can you stand this?“

What?“, fragte Mia und schlürfte an einem Tee.

Asia. This all is so huge. I mean New York ist huge, L.A. is huge but Taipei or Seoul, it’s just …. Too huge.“

Süße, blonde Amerikanerin verschollen in Asien. Mia lächelte und schaute sich um.

I think it’s awesome. I love this cities. It’s just unfamiliar because the people seems so different for you and you don’t understand the languages. I really like beeing here, it’s like this cities are living organism, like an ant-farm.“

You’re comparing Taipei with an ant-farm?“, fragte Kaylee ungläubig.

Jup. You might see asian people and select them from american people and european people, but I don’t see that. We’re all people.“

Hmm“,machte die junge Frau und schaute sich um.

And beeing together with Donghae is the same? I mean they have different manners.“

But every country has that. Beeing together with someone from spain is as different as beeing together with someone from sweden. The question is: Do you love him or not? You wouldn’t love somebody if you coulnd’t handle his culture. They way we’ve been raised makes the way we are now. So if you fall in love with somebody it means you can handle his behavior even if it’s different from yours.“

Mia war total im Gandalf-Modus.

So, you love him?“

More than anybody else. I love him so bad it hurts sometimes, but I got used to it.“

You are very lucky.“

Maybe we find somebody for you too. Jonghyun is quiet cute and I know some other cuties too.“

Naw, forget it. No korean guy for me.“

Hallo? War irgendetwas von dem was Mia sich eben zusammenphilosophiert hatte hängen geblieben? Kopfschüttelnd ging sie weiter und gemeinsam gingen sie etwas shoppen – Mia flog ja generell nur noch mit halbvollen Koffern in solche Städte, alles andere machte keinen Sinn.

.
.

Alles klar, das war ein eindeutiger Angriff. Ich will sie auch eifersüchtig machen. So sehr dass sie sich wünscht nicht in Taipei bei einer Show zu sein.“

Eunhyuk und Donghae saßen auf der Wiese im Olympiapark.

Ehrlich … ich glaub nicht dass du sie mit Minjae eifersüchtig machen kannst“, wand Eunhyuk ein und Donghae schmunzelte.

Oh übrigens Minjae, Mia hat mir da etwas verraten und am Montag in der Livesendung wird er auch mal sein Fett abbekommen.“

Wer?“

Ich müsste dich töten, wenn ich dir das sagen würde.“

Eunhyuk zog die Augenbrauen hoch, was hatte sein bester Freund da gesagt?

Ist ja gut. Heechul.“

Heechul was?“

Das kann ich dir nun wirklich nicht verraten, lass mir meinen großen Auftritt am Montag.“

Na wenn das gut geht…

.
.

Um 16 Uhr trafen sich die ganzen Tänzer am Hotel um zur Halle für die Probe zu fahren und danach würde es Abendessen geben – mit vollem Magen waren Proben nicht so gut, deswegen würden sie heute später essen. Sie waren nur wenige Frauen, die meisten Tänzer waren Männer. Key quatschten mit den Leuten, an sich war das Verhältnis zwischen Sänger und Tänzer sehr gut.

Mia hatte einen Kumpel der einst ein bekannter Deutscher Rapper war. Sie hatte ihn erst später kennen gelernt und erst gar nicht erkannt – man wird ja auch älter. Als Michael Jackson mit der History Tour in Deutschland unterwegs war, war er und Sabrina Setlur Vorgruppe gewesen und einmal hatte er erzählt, dass obwohl man Teil dieser tollen Show war, man Michael nie gesehen hatte. Eines Abends war Sabrina wohl in sein Zelt gerufen worden und dort hatte sie ein Autogramm bekommen und durfte ein Bild mit ihm schießen – ihm hatte man das nicht angeboten. Gekränkt und eifersüchtig versuchte er das gleiche Recht zu erstehen, stürmte das Zelt und wäre dabei fast von den Securitys verdroschen worden, bis er ihnen erklärt hatte das er auch Vorgruppe war.

Okay, das war halt auch Michael Jackson gewesen, aber trotzdem war es eigentlich schöner, wenn man wusste mit wem man arbeitete und man auch einen Kontakt aufbauen konnte. Sie lebten alle in dieser kleinen Blase von K-Pop World und saßen damit alle in einem Boot.

.
.

Die Halle war groß, die Techniker hatten alles schon aufgebaut und getestet. Vor allem die Seile, an denen die Jungs durch die Halle flogen, mussten ruckelfrei funktionieren und durften sich nicht irgendwo verhaken.

Zuerst besprach das Team den Ablauf für Morgen, wer wann abgeholt wurde, wann Stellprobe war, wann Masken-Zeit war, wo die Klamotten bereit gestellt werden würde und wann Kick-Off für die Show war.

Es war ziemlich stickig in der Halle, wieso musste es im Sommer überall so warm sein?

Dann begann die eigentliche Probe. Irgendwie hatten sie heute ein paar Koordinationsprobleme bei ‚Lucifer‘ und sie mussten den Tanz immer und immer wieder Tanzen. Mia wünschte sich etwas zu essen herbei und zwei Liter Wasser. Das durfte doch alles nicht wahr sein, sonst klappte immer alles, aber heute, da sie auf’s Essen warteten, scheiterten sie an solchen kleinen Stellen. Mia hatte das Kribbeln in ihren Fingerspitzen nicht bemerkt, sie war zu sehr beschäftigt daran zu denken wie warm es war und dass sie sich gerne mal hinsetzte, als das Licht ausfiel.

.
.

Mia ist was?!”

Donghae war mit einem Teil der anderen im Studio. Leeteuk beobachtete wie zuerst Donghaes Nasenspitzen weiß wurde und dann langsam sich der Rest seines Gesichts der Nase anpasste.

Was ist passiert?”, fragte der Bandleader besorgt.

Mia ist umgekippt.”

Es hatte natürlich niemand das Licht aus gemacht, nur Mias Lichter sind teilweise wohl ausgefallen.

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

2 Responses so far.

  1. Chrome sagt:

    Ich hatte erst wirklich gedacht, dass da ein Stromausfall war, obwohl mich dafür dann das Kribbeln in ihren Händen irritiert hat.
    Frage mich auch, was Eunhyuk vorhat…^^
    Und Jonghyun gibt wohl nicht so schnell auf^^

  2. Miri sagt:

    Ohh, eine gute Umschreibung daür, dass sie kollabiert…
    Ich bin krank, sei mir bitte nicht böse, dass mein Kommi scheiße wird…
    Ich frage mich was Eunhyuk vorhat, vllt will er Heechuls gekochtes Ei auffliegen lassen…??
    Aber wieder sehr gut geschrieben.
    LG, Miri

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin