1 IN A MILLION

"Ein verrücktes Jahr" hat die Grenze der 1 MILLIONEN Wörter geknackt! Wahnsinn! Für mich selbst fast unbegreiflch. Eine Millionen Wörter müssen erst einmal geschrieben werden, doch gibt es natürlich diejenigen, die tatsächlich eine Millionen Wörter gelesen haben. Vielen Dank also an all meine Leser! :o) Ihr seid die Besten!

Neu geordnet

Im Menüpunkt "Ein verrücktes Jahr" findet ihr nun die Unterteilung von 30 Tagen - damit das Suchen einfacher fällt :o) Ich musste zwar in alle Kapitel rein und sie neu anordnen, doch ich denke, dass es so übersichtlicher ist und ihr euch besser zurechtfindet :o)

Liebe nach Vertrag

Meine neue Geschichte steht in den Startlöchern! Bald wird es los gehen mit "Liebe nach Vertrag"!

Das weiß ich auch nicht  :getlost:   Jedes Mal packe ich ein Paar Highheels ein und denke mir „Hey, vielleicht wirst du sie brauchen“, aber selbst wenn es eine Situation geben würde, in denen ich sie tragen sollten, wäre ich wahrscheinlich gar nicht im Stande dazu, weil ich den ganzen Tag so viel laufe, dass ich abends keine hohen Hacken mehr anziehen kann :lol:

Heute hatte ich ein Date mit Seoul. Ich glaube unsere Beziehung wird langsam ernst, auch wenn es ab übermorgen wieder eine Fernbeziehung wird  :sad:   :tongue:
Ich war heute Mittag noch mal bei Nana und habe nur ein Piercing gekauft *stolz ist* Ich hatte mir einen Schmetterling geholt und den habe ich jetzt noch für die andere Seite geholt, damit ich sie als Paar tragen kann. Dann war ich bei Kona Beans, weil ich Teukies Mama noch Lachgummis geben wollte, doch heute war Kyuhyuns Mama da.  :getlost: Die ist bei weitem nicht so kommunikativ wie Teukies Mama. Also „müssen“ wir da Morgen noch mal hin.
Dann habe ich mich mit Lise bei Mercenatpolis getroffen, auch ein Hochhauskomplex mit Shoppingmall (Hapjeong Station, Ausgang 9 oder 10), aber das war nicht so dolle. Hier sprießen halt solche Komplexe aus dem Boden wie die Pilze, aber im Endeffekt hast du halt oft die gleichen Läden und viele Restaurants und viele Läden waren auch leer. Für die Leute, die in den Hochhäusern und drum herum wohnen ist es sicherlich gut, weil sie alles Wichtige um die Ecke haben, aber so als Tourist wird es irgendwann monoton.
IMG_6484
Deswegen waren wir da auch gar nicht lang und sind nach Myongdong gefahren. Ich „musste“ mir das 4Minute Album kaufen XD Erstens habe ich seit Show Champion von „What’s your name“ ober den Ohrwurm, zum anderen habe ich mir das Album runter geladen und ich mag es  :happy: Die letzten Einkäufe habe ich dann auch erledigt und meine Koffer sind soweit gepackt. Ich habe den Riesen-Donut auch in den Koffer gestopft, was dazu führt, dass beide Koffer ziemlich voll sind, aber es ist besser als das Vieh als Handgepäck mitzuschleppen.

IMG_6495

Heute Abend sind wir zur Kondae gefahren, haben dort gegessen und uns dann faul an den Hangang gesetzt. Da kam dann noch ein junger Sänger mit seiner Gitarre vorbei und wollte uns eine „Happy memory“ geben und hat uns ein Ständchen gebracht :happy:

Ich bin in Seoul immer so zwiegespalten glücklich. Ich liebe diese Stadt einfach. Sie ist wie ein großer, lebender Organismus und ich genieße es ein Teil davon zu sein und ich weiß ich werde Seoul vermissen, doch ich habe meine sentimentalen Momente, in denen ich mich frage, wieso nicht einfach mal jemand Besonderes in mich reinlaufen kann, wieso das Leben nicht einfach mal ein Film sein kann. Ich bin ja auch nicht wählerisch und ich bilde mir auch gar nicht ein, dass nur wenn ich in Siwon reinlaufen würde, er sich in mich verliebt, aber so eine zufällige Begegnung … im Café, nachts auf der Straße, man kommt irgendwie ins Gespräch, versteht sich, freundet sich vielleicht an … ich weiß, dass sich jeder Fan das wünsch, aber seien wir ehrlich, ich bin schon ne coole Person zum rumhängen XD *self-praise* *hust*

IMG_6502
Vielleicht liegt es auch an der Geschichte. Seit drei Jahren schreibe ich „Ein verrücktes Jahr“ und manchmal kommt es mir so vor, als wüsste ich wirklich was ich da schreibe, als würde ich die Personen beschreiben, weil ich sie so kenne und dann stehst du vor ihnen und sie schauen durch dich hindurch, weil sie dich nicht kennen, weil sie gar nicht wissen, wie sehr sie ein Teil deines Lebens sind, während du so gar kein Teil ihres Lebens bist.
Ich weiß, dass ich meinen Lesern eine Freude mit der Geschichte mache, dass viele die Geschichte lieben und mit jedem Kapitel, das ich hochlade, ich Menschen glücklich mache und ich sehe das nicht als selbstverständlich. Ich fühle mich geehrte für die ganzen Komplimente, die ich bekomme und ich fühle mich auch in gewisser Weise meinen Lesern verpflichtet. Ich weiß, dass ich und/oder meine Geschichte für meine Leser etwas Besonderes ist, doch ich würde auch gerne jemand Besonderes für die Leute sein, um die es in dieser Geschichte geht.
Das Leben ist kein Film, das Happy End wird nicht kommen, ich weiß das – ich bin zu alt um mir etwas vorzumachen, aber so tief in meinem Herzen ist so eine Ecke der Träume und da lächelt mich Ryeowook an, weil er mich erkennt und nicht weil er einfach nur lächelt, weil er Fans sieht. In dieser Ecke meines Herzens schreibt Leeteuk mir SMS während er Pause in der Sendung hat und seine Mutter setzt sich zu mir, weil sie bei etwas Hilfe braucht und Donghae kauft für mich eine Mickey Mouse im Disneyland Tokyo. In dieser Ecke in meinem Herzen sitze ich nachts am Hangang und warte auf Siwon, weil er joggen gehen will und die Süßigkeiten in meinem Koffer bringe ich ihnen mit, weil ich weiß, dass sie sich darüber freuen.
Ich bin selten so sentimental, doch ich habe so Momente, da spüre ich so einen Nadelstich in meinem Herzen, der mich daran erinnert, dass es nie passieren wird, das ich immer nur einer der Millionen Touristen in Seoul bin, der kommt und geht. Und ich bin so nah, ich konnte vorhin das Hochhaus sehen, in dem sie ihr Dorm haben und wusste, dass das was mich glücklich machen könnte gar nicht mal so weit weg ist. Es war gleich da drüben und doch so weit entfernt wie die Erde vom Pluto. Meistens ist es einfach, ab und zu tut es weh und manchmal, manchmal tut es mehr weh als sonst.
Vielleicht wollte ich auch deswegen nicht zu SuKiRa, weil ich es nicht ertrage, wie er durch mich durchschaut, anstatt zu rufen „Noona! Gehen wir noch was essen?“
Es tut mir leid euch so zuzutexten, doch ich denke viele von euch werden dieses Gefühl kennen und verstehen. Gute Nacht zusammen. :happy:

IMG_6537

 

 

Annyong!

Vielen Dank, dass du auf meiner Seite gelandet bist. Schaue dich ruhig um, es gibt viel zu entdecken. (◕‿◕✿)

Facebook Twitter 

Categories: Korea - Blog 2013

6 Responses so far.

  1. Marina sagt:

    *Huggls* J (っ⌒‿⌒)っ

  2. Anna sagt:

    Weißt du, ich kenne dich nur von den Videos und naja halt von deinem Block, aber ich fühle mit dir!! Das ist genauso, wenn du dein größtes Idol in deiner Heimatstadt siehst, es dir winkt, dich aber nicht erkennt!! Also ganz ehrlich, ich würde abends heulen, vorallem, wenn ich das Haus gesehen hätte, indem das Dorm ist! Aber DU hast es ja noch schlimmer,weil du dich sehr intensiv mit SJ beschäftigt haben musst um die Story zu schreiben und naja, wenn ich ’ne Geschichte über Selena Gomez schreiben würde und mich deshalb totaal intensiv mit ihr beschäftigen würde, dann würde ich auch denken, mensch du kennst diesen Menschen in und auswendig und sie weiß nicht mal das du existierst!! Ein Tipp, wenn du das nächste mal in Seoul bist und SJ vielleicht ein Fanmeeting hat, melde dich an und falls du das nicht brauchst, geh einfach hin und dann werden ja fragen von Fans gestellt (in amerika und deutschland jedenfalls) und dann melde dich und erzähl ihnen von deiner Story und das du damit RICHTIG VIELE Menschen glücklich machst!!! So sensibel wie Donghae, Teukie & Wookie sind werden die bestimmt gerührt sein!!
    Jetzt habe ich schon einen halben Roman geschrieben über deine Gefühle und habe vergessen, was ich noch schreiben wollte!! Grrrrrrrr :(
    Jedenfalls bin ich mit meinen 14 Jahren noch nicht viel aus Deutschland rausgekommen… Ich war schon in England, Frankreich, Tschechien, Schweden, Belgien… das wars im ausland!!
    Du hast wenigstens das Glück Teukies Mama zu kennen PERSÖHNLICH!!
    Du hättest ihr auch von der Story erzählen können, wenn sie wie Teukie ist, denke ich, sie hätte es interessant gefunden!!!

    • Amazed sagt:

      Ja, mit Fanmeetings ist das hier leider etwas schwierig :-( Meistens können nur Fanclubmitglieder hin oder man muss Alben kaufen und dann werden die Leute gezogen. Das letzte Mal hatten sie auch ein Fanmeeting und das haben wir gar nicht mitbekommen, eben weil das in keinem Schedule stand -.-
      Ha ha, ,ich seh schon, ich erzähle ihnen von der Geschichte und dann verklagt mich SME wegen Urheberrechtsverletzung, weil ich ohne Genehmigung über ihre ganzen Künstler schreibe und bekomme eine Konventionalstrafe von 1 Mio oder so XD :D

      Ich steh ja öfters vor’m Dorm oder sehe das Gebäude, weil ich gerne da hinten in der Ecke bin und da ist ja auch Mouse Rabbit und der Hangang Park ist da sehr schön und ich denk mir immer nur „Die müssen doch auch mal einkaufen oder essen oder sonst was…“ aber das ist so ein Studentenviertel und da ist immer Highlife angesagt, ich glaube wenn sie raus gehen, dann erst sehr, sehr spät und es gibt dort Hunderte von Lokalen und Bars, wo sie sich verstecken können -.-

  3. Rita sagt:

    Unni du sprichst uns allen aus der Seele!!!
    Es wirklich nicht einfach sowas. Du lebst den Traum von uns allen, du bist zum 3ten Mal in Seoul,sowas ist einfach unglaublich. Und es ist immer wieder schön zu lesen was du alles erlebst und man will unbedingt auch dahin. Durch dich sehen wir Seoul mit ganz anderen Augen. Es macht nun mal einen großen Unterschied ob man nur in Newsletters oder sowas darüber liest oder jemand einem seine schönen und traurigen Erlebnisse mitteilt!!
    Ich persönlich bin dir sehr dankbar und vermutlich geht es vielen so!
    Somit VIELEN DANK UNNI DAS DU DEINE GEDANKEN MIT UNS TEILST!
    WIR ALLE LIEBEN DICH UNGLAUBLICH!
    <3 <3 <3 <3 <3 <3 <3

    ps.:Du bist ne coole person zum rumhängen ;3 <3 <3 ^v^

  4. MrsPark sagt:

    Ja.. das Gefühl kenne ich auch. Ich muss auch zugeben, ich bin sehr darin vertieft durch, trotz meines jungen Alters von 16 Jahren, schon einiges passiert ist das mir jegliche Hoffnung genommen hat. Du hast schon 3x den Urlaub gemacht dne sich sehr viele K-Popper wünschen. Du bist allen so nah und i-wie doch so entfernt. Aber Träume sind doch eigentlich da um erfüllt zu werden. Vielleicht sagt es jetzt mein Träumerherz, aber es gibt bestimmt Möglichkeiten an DEN Mann zustoßen. Das Leben ist ein Spiel. Man kann verlieren in dem man durch etwas fällt oder gewinnen durch etwas was Freude macht. Aber es gibt immer ein game over, auch wenn man Gewinner ist TT.TT

    Das Lied von 4Minute ist wirklich ein Ohrwurm *^* Nur schade das Hyunah “krank“ ist.
    Vielleicht hast du ja morgen Glück und deine “Schwiegermama“ ist dort (:
    Ich wünsche dir viel Spaß ^.-

Leave a Reply


:alien: :angel: :angry: :blink: :blush: :cheerful: :cool: :cwy: :devil: :dizzy: :ermm: :face: :getlost: :biggrin: :happy: :heart: :kissing: :lol: :ninja: :pinch: :pouty: :sad: :shocked: :sick: :sideways: :silly: :sleeping: :smile: :tongue: :unsure: :w00t: :wassat: :whistle: :wink: :wub:
  • RSS
  • Linkedin
  • Facebook
  • Twitter
  • Linkedin